Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Red Bull Hockey Juniors - HC Pustertal | 2:5 (1:2, 0:1, 1:2)

Red Bull Hockey Juniors
 
HC Pustertal

THU | 26.09.2019 - 19:15
Eisarena Salzburg

Wölfe siegen bei Red Bull - Samstag Heimdebut gegen Lustenau

HC Pustertal Spieltag

3. Spiel der Wölfe in der laufenden AHL-Saison und Armin Hofer & Co. treffen auf den nächsten starken Gegner: die Red Bull Juniors aus Salzburg. Im Volksgarten verzichtet Petri Mattila auf Althuber, Zecchetto, Piroso (verletzt), sowie Steinkasserer und Cristellon. Er beginnt überdies, nach dem völlig neu formierten Lineup, wieder mit den „gewohnten“ Formationen aus der Pre-Season.

Die Hausherren kommen besser aus den Startlöchern und sind prompt erfolgreich. Der estnische Nationalspieler Arrak bezwingt per Abfälschung Furlong nach 5 Minuten durch die Hosenträger. Es folgt eine starke Phase der Wölfe, die belohnt wird. Zunächst gleicht Gander nach gutem HCP-Powerplay aus, dann holen sich Pace und Berger in Kooperation einen Puck und Letzterer kann per Bauerntrick zum 2:1 einnetzen (14.Min.). Die stark agierenden Wölfe kommen nach einem Foul an Berger zu einem Penalty, den Jack Lewis aber verschießt. So geht es mit einem hochverdienten 2:1 in die erste Pause.

Das 2. Drittel beginnt wiederum mit einem bestimmenden HCP, in der 24. Minute erhöht Armin Hofer auf 3:1. Ansonsten fehlen die großen Höhepunkte im Mittelabschnitt. Die Wölfe spulen ihr Spiel ohne große Aufregung herunter, lassen nicht allzu viel zu und gehen mit dem 3:1-Vorsprung in die 2. Pause.

Der 3. Abschnitt beginnt mit einem etwas zu passiven HCP, der wohl versucht das Resultat zu verwalten. Die Strafe folgt auf dem Fuß: Red Bull verkürzt auf 2:3 und bringt Pustertal in Zugzwang. Die Gäste haben die Antwort parat: nur 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer erzielt Traversa in Überzahl das 4:2 (50.Min.). Bereits 3 Minuten vor Schluss nimmt Red Bull – Coach Teemu Levijoki seinen Torhüter vom Eis und probiert mit dem „Extra-Attacker“ den Anschlusstreffer zu erzwingen. Die Wölfe verteidigen ihre Zone aber gut und kommen Ihrerseits zum 5:2, was gleichzeitig den Endstand bedeutet.

Nun kehren die Wölfe endlich in das heimische Rienzstadion zurück und es kommt zum Spitzenspiel gegen den EHC Lustenau. Bei Chris D'Alvise und Co. steht auch heuer wieder Offensiv-Spektakel an. Die Stadiontore öffnen um 19 Uhr, Spielbeginn ist um 20 Uhr. Das HCP-Büro öffnet für ABO’s ab 19 Uhr, 10-Punkte-Karten gibt es an der Abendkassa!

Der HC Pustertal freut sich zum ersten Heimspiel der AHL-Saison ein gut gefülltes und stimmungsvolles Rienzstadion hinter sich zu wissen. Der Support des Publikums ist einmal mehr eminent wichtig für Verein, Sponsoren, Mitarbeiter und Spieler.

Patrick Kirchler

Highlight Video