Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - Steel Wings Linz | 3:2 nV (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)

HC Pustertal
 
Steel Wings Linz

THU | 25.02.2021 - 20:00
Bruneck Rienzstadion Brunico

No Spectators allowed

Zittersieg gegen die Steel Wings Linz

HC Pustertal SpieltagIm Heimspiel treffen die Wölfe heute auf die Steel Wings aus Linz. In den bisherigen drei Duellen gegen das Farmteam haben die Wölfe jeweils relativ klare Siege einfahren können. Coach Basile muss weiter auf Cianfrone und Glira verzichten; zwischen den Pfosten bekommt Furlong traditionsgemäß eine Pause, Stoll kommt zu seinem fünften Einsatz in dieser Spielzeit.

Bereits nach zwei Spielminuten muss Berger auf die Strafbank, und Stoll wird schnell warmgeschossen. Bei den Wölfen finden hingegen Schweitzer und Andergassen erste gute Chancen vor. Mit dem unterhaltsamen Kommentar von Patrick Patza Kirchler, der gemeinsam mit dem aus Linz zugeschalteten Duo Linner und Aichinger durch das Spiel plaudert, plätschert auch das Spiel munter dahin. Die jungen Cracks aus Oberösterreich halten gut mit und kommen mit Pauschenwein und Arcuri sogar zu den größten Chancen des Startdrittels. Nach 20 Minuten bleibt es beim 0:0.

Im zweiten Abschnitt geht es weiter wie oft in den letzten Wochen. Die Wölfe sind klar tonangebend, schaffen es aber nicht, die optische Überlegenheit auch in zwingende Torchancen umzumünzen. Die auffälligste Szene hat erneut Pauschenwein auf Gästeseite, aber Stoll ist auf dem Posten. Auch aus zwei Powerplaysituationen schlägt der HCP kein Kapital. Besser machen es die Steel Wings: Als Elliscasis für zwei Minuten in die Box muss, dauert es gerade einmal 10 Sekunden, bis der zwanzigjährige Zwei-Meter-Riese Curtis Douglas abzieht und mit einem verdeckten Schuss Stoll zum 0:1 bezwingt. Das Gegentor lässt auch Coach Basile auf der Bank etwas lauter werden, und die Worte zeigen Wirkung. Zwei Minuten vor der Drittelpause gleicht Carozza nach einem schnellen Gegenstoß zum 1:1 aus.

Das dritte Drittel beginnt mit einem Powerplay für die Wölfe. In diesem fangen sie sich einen klassischen Konter ein, den die Gäste mit Pauschenwein souverän zum 1:2 verwandeln, das erste Unterzahltor der Steel Wings in der laufenden Saison. Die richtige Antwort findet erneut der Topscorer Carozza, der im Getümmel aus kurzer Distanz den Puck über die Linie drückt (2:2, 44. Minute). Danach ist die Partie geprägt von Unruhe und einem steten Hin und Her; die Wölfe wollen nun endgültig das Spiel entscheiden, die Linzer jedoch haben viel Selbstvertrauen gedankt und sehen die Sensation greifbar nahe. Zwei Minuten vor Schluss scheitert Guy aus kurzer Distanz am Pfosten, wenig später bringen Oberrauch und Hofer die Scheibe nicht im Kasten unter. Und so geht es mit einem 2:2 in die Verlängerung. Dort beschert Perlini mit einem schönen Treffer dem HCP doch noch einen Heimsieg und zumindest zwei Punkte, die im Pustertal bleiben.

Weiter geht es bereits am Samstagnachmittag um 15 Uhr. Da treten die Wölfe auswärts gegen das zweite Farmteam der Liga, den KAC II, an.

DW

Flickr Photos