Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - EC KAC II | 8:0 (3:0, 3:0, 2:0)

HC Pustertal
 
EC KAC

SAT | 12.10.2019 - 20:00
Bruneck Rienzstadion Brunico

Schaulaufen der Wölfe gegen den KAC

HC Pustertal SpieltagInnerhalb von 10 Tagen spielen die Wölfe der Reihe nach gegen die vier österreichischen Farmteams. Nach dem 3:0 in Wien mit dem Shutout von Stoll ist heute der KAC im Rienzstadion zu Gast. Die Klagenfurter, die mit zwei Siegen überraschend stark in die Meisterschaft gestartet sind, wollen heuer ihre Statistenrolle endgültig ablegen und den etablierten Teams ein paar Punkte abknöpfen. Davon ist heute aber wenig zu sehen; die Wölfe dominieren das Spiel nach Strich und Faden und zeigen durchaus ansprechendes Hockey.

Nach einer Gedenkminute für den tragisch ums Leben gekommenen Kitzbühel-Goalie Florian Janny beginnt die Partie zunächst verhalten. Die erste Möglichkeit findet Carozza nach einem schnellen Gegenzug vor, doch er scheitert am jungen KAC-Goalie Holzer. Wenig später ist aber so weit: Carozza schickt auf der rechten Seite Lewis auf die Reise, dieser passt ideal quer auf Oberrauch und die Nr. 6 schießt sicher am langen Pfosten zum 1:0 ein (7. Min.). Nach zwei Warnschüssen von Duller (7.) und Hammerle V. (9.) und einer schönen Chance für Alex De Lorenzo (11.) dann der nächste Treffer für die Schwarzgelben: Leitner trifft mit einem satten Schuss aus der Halbdistanz – 2:0 nach 14 Minuten. Zwei Minuten später stochert Traversa nach einem Abschluss von Armin Hofer den Puck über die Linie. Der HCP geht mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt kommen die Gäste zuerst mit mehr Schwung aus der Kabine und kreuzen einige Male vor Furlong auf. Doch mit Fortlauf des Spiels nehmen nun die Wölfe das Zepter in die Hand und es entwickelt sich ein Spiel in eine Richtung; der HCP spielt den Gegner phasenweise an die Wand. Im Powerplay bedient Andergassen von hinter dem Tor Lewis, dieser versetzt mit einer Finte Holzer und schiebt zum 4:0 ein (30. Min.). Das 5:0 entsteht aus einer hartnäckigen Situation der erneut von Laner angeführten dritten Linie, die den KAC-Goalie mit Schüssen aus allen Positionen bombardiert, bis Conci schließlich der fällige Treffer gelingt (5:0, 35. Min.). In einem Powerplay für die Gäste schießt Schnetzer Furlong mit zwei Bluelinern warm, kurz darauf ist wieder der HCP am Zug: Armin Hofer spielt einen tollen Steilpass auf Carozza, der alleine auf Holzer zustürmt und sich diese Chance nicht entgehen lässt (6:0, 38. Min.)

Zu Beginn des Schlussdrittels ist wieder Furlong gefordert: im Powerplay verlieren die Wölfe an der blauen Linie den Puck, Szabad zieht alleine aufs Tor, doch unsere Nr. 29 hält sicher. Praktisch im Gegenzug tankt sich Lewis auf der linken Seite durch und trifft backhand ins Kreuzeck zum 7:0 – der zweite schöne Treffer für die Nr. 12 des HCP an diesem Abend! Die Gäste haben mit Sticha, der alleine vor Furlong den Puck an den Pfosten setzt, noch eine weitere Chance auf den Ehrentreffer; den Schlusspunkt setzen aber die Wölfe: March erzielt mit einem schönen Schlenzer an Freund und Feind vorbei den achten Treffer (55. Min.) und sorgt somit für den 8:0-Endstand in einem unterhaltsamen Eishockeyspiel.

Am Donnerstag geht es für die Wölfe nach Linz zu den Steel Wings, am Samstag kommen die Red Bull Juniors ins Rienzstadion.

Vorankündigung: Der Fanclub Brunecka Jungs veranstaltet am Samstag, 26.10., einen Fanbus zum Auswärtsspiel gegen das derzeit stärkste österreichische Team, den EK Zell am See. Anmeldungen via WhatsApp oder SMS unter 348 801 3884 (keine Anrufe) oder beim nächsten Heimspiel direkt im Fanblock!

Daniel Weger

Flickr Photos