Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - SG Cortina 6:2 (1:1, 2:0, 3:1)

Heimsieg zum Jahresende - 2016 kann kommen

Die Wölfe, mit Falkensteiner Hotels & Residences als Rundensponsor, haben das Kalenderjahr 2015 erfolgreich mit einem Sieg beendet. Nach einem schwachen ersten Drittel hatten die Wölfe im zweiten Drittel die deutlich besseren Torchancen und auch mehr vom Spiel. Innerhalb von 18 Sekunden brachte François Bouchard die Wölfe in eine komfortable 3:1-Führung. Im letzten Drittel ließen die Wölfe nichts mehr anbrennen und sicherten sich damit zum Jahresende gegen Tabellenschlusslicht Cortina drei Zähler.

Beim HC Pustertal fehlte neben Ryan Kavanagh auch der angeschlagene Patrick Bona. Bei den Gästen waren Riccardo Lacedelli, Damiano Bravin und Nicola Fontanive nicht dabei. Martino Valle Da Rin hütete den Kasten von Cortina.

Nach nur 14 Sekunden schied Lukas Tauber nach einem Check in die Bande von Saverio Posa mit einer Platzwunde aus und musste genäht werden. Wenig später scheiterte Marcello Ranallo am aufmerksamen HCP-Schlussmann Juuso Riksman. Da der HCP in den Anfangsminuten mehrmals arg in Bedrängnis geriet, reagierte HCP-Coach Kim Collins nach knapp 9 Minuten und nahm eine Auszeit. In den folgenden Minuten ließen Giulio Scandella und Max Oberbauch gute Chancen ungenutzt. Angelo Esposito brachte die Gäste in der 16. Minute mit einem Schuss durch die Hosenträger von HCP-Schlussmann Juuso Riksman in Führung. Postwendend folgte die Antwort der Wölfe. Kevin DeVergilio zog quer vor dem Tor vorbei und schob flach zum Ausgleich ein.

Der zweite Abschnitt begann für die Wölfe besser als der Erste. Nach nur zwei Minuten zogen die Unparteiischen nach einem starken Distanzschuss von Ivan Althuber den Videobeweis zu Rate, entschieden aber auf kein Tor. Nach vier Minuten gingen die Wölfe erstmals an diesem Abend in Führung. Im Powerplay bediente Giulio Scandella François Bouchard, der den Puck aus zentraler Position ins Tor zirkelte. 18 Sekunden später kam es zur Freude der gut 1.600 Zuschauer dann noch besser. Nach einer Soloaktion von Justin Maylan blieb der Puck frei vor dem Tor liegen und François Bouchard staubte zum 3:1 ab. Sechs Minuten waren im Mitteldrittel gespielt, als François Bouchard den vierten Treffer auf der Schaufel hatte, ehe Daniel Glira gegen Mitte des Spiels aus der zweiten Reihe scheiterte.

Zu Beginn des dritten Drittels ging ein abgefälschter Distanzschuss von Saverio Posa nur knapp am HCP-Tor vorbei. Nach fast vier Minuten zog Viktor Schweitzer vors gegnerische Tor und Benno Obermair (erstes Saisontor) staubte zum 4:1 ab. Wenig später versäumte es Viktor Schweitzer bei einem Alleingang die Führung weiter auszubauen. Besser machte es in der sechsten Minute Giulio Scandella, der nach Vorarbeit von Kevin DeVergilio das Ergebnis in Unterzahl weiter in die Höhe schraubte. Nur 31 Sekunden später verkürzte Tobias Brighenti in Überzahl mit einem Schuss durch die Schoner von HCP-Tormann Juuso Riksman. Knappe sechs Minuten vor der Schlusssirene startete das Sturmtrio Max Oberrauch, Giulio Scandella und Kevin DeVergilio einen Bilderbuch-Konter, den Kevin DeVergilio erfolgreich zum 6:2-Endergebnis abschloss.

Torschützen: 0:1 ESPOSITO A. (Momesso S.) 15:29, 1:1 DEVERGILIO K. (Oberrauch M., Hofer A.) 16:31, 2:1 (PP) BOUCHARD F. (Scandella G., DeVergilio K.) 23:58, 3:1 BOUCHARD F. (Erlacher T., Maylan J.) 24:16, 4:1 OBERMAIR B. (Rizzo P., Schweitzer V.) 43:40, 5:1 (SH) SCANDELLA G. (DeVergilio K., Helfer A.) 45:55, 5:2 (PP) BRIGHENTI T. (Ranallo M., Adami F.) 46:26, 6:2 DEVERGILIO K. (Scandella G., Oberrauch M.) 54:17;

Torschüsse: Pustertal 31 (7, 10, 14) - Cortina 32 (11, 8, 13)

Strafminuten: Pustertal 10 (4, 2, 4) - Cortina 8 (4, 2, 2)

Die weiteren Endergebnisse des Spieltags: Asiago - Gröden 4:1, Sterzing - Ritten 2:3 n. P., Fassa - Valpellice 4:0

Als nächstes bestreiten die Wölfe zwei Derbys in der Fremde. Am Samstag, den 2. Januar 2016 sind die Wölfe bei den Rittner Buam in Klobenstein, zwei Tage später dann in Sterzing. Am Dreikönigstag, den 6. Januar 2016 steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Spielbeginn am Family Day ist bereits um 17 Uhr, wobei es wiederum einen eigenen Block für die kleinen Wölfe Fans geben wird.

Der HC Pustertal wünscht allen einen guten Rutsch und alles Gute für 2016.