Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - Asiago Hockey | 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

HC Pustertal
 
Asiago Hockey

MON | 04.01.2021 - 20:00
Bruneck Rienzstadion Brunico

No Spectators allowed

Toller Sieg im Spitzenspiel gegen Asiago!

HC Pustertal SpieltagNach den drei Derbysiegen empfangen die Wölfe zu Hause den ewigen Rivalen Asiago. Asiago hat sich mit zuletzt sechs Siegen aus acht Spielen ebenfalls gut positioniert; beide Teams haben sich bereits auch für das Final Four der Serie A qualifiziert. Etwas überraschend gewährt Coach Basile Furlong eine Verschnaufpause und lässt im Spitzenspiel der Runde Hannes Stoll den Kasten des HCP hüten.

Das erste Drittel beginnt schwungvoll und ganz nach dem Geschmack der vielen Wölfe-Fans vor den Bildschirmen. Cristellon, Lee, Conci und Andergassen prüfen bereits in den ersten Spielminuten Vallini ernsthaft. So ist das 1:0 nur eine Frage der Zeit: in der 11. Minute zieht Hofer an der blauen Linie ab und der verdeckte Schuss landet im Netz! Die einzige nennenswerte Aktion auf Gästeseite gelingt Rosa, der sich durchtankt und von Cristellon noch regelwidrig gestoppt wird. Das Penaltykilling spielt der HCP jedoch wieder – wie schon so oft in den letzten Wochen – bravourös: null Chancen Asiago, eine Riesenchance im Break Pustertal (Schweitzer – Cianfrone). Auch in den Schlussminuten drücken die Wölfe weiter und haben mit Berger, Hofer und Carozza tolle Möglichkeiten, das 1:0 zur ersten Drittelpause ist mehr als schmeichelhaft.

Im zweiten Abschnitt kommen die Gäste etwas besser disponiert aus der Kabine. Nach 25 Minuten hat Frei auch die erste echte Torchance, Stoll ist aber auf dem Posten. Die Wölfe spielen aber weiter ein sehr hohes Forechecking und lassen wenig zu, vorne haben Carozza, Traversa und Oberrauch gute Einschussmöglichkeiten. Gleich drei Powerplaymöglichkeiten bleiben in dieser Phase ungenutzt, und so geht es trotz 26:7-Torschussbilanz bis dato mit dem knappen Vorsprung zum zweiten Pausentee.

Im Schlussdrittel versucht Asiago, etwas mehr Druck aufzubauen und auch längere Zeit im Angriffsdrittel zu verbringen. Doch dies gelingt nur phasenweise, die Wölfe spielen clever und lassen keine schnellen Angriffe und kaum Torchancen zu. Vorne setzen sie immer wieder Nadelstiche, der erlösende zweite Treffer gelingt aber nicht. Zwei Minuten vor Spielende nimmt Asiago-Coach Mattila Goalie Vallini für einen sechsten Feldspieler vom Eis, doch auch diese Druckphase überstehen die Wölfe souverän. Somit siegt der HCP in einem auch durch die mit fundierten Analysen und sympathischen Anekdoten gespickte Moderation des eingespielten Duos Kirchler/Helfer unterhaltsamen Spitzenspiel mit einem Shutout von Hannes Stoll mit 1:0.

Weiter geht es für die Wölfe mit zwei Auswärtsspielen. Bereits übermorgen, am 06.01., sind sie in Kitzbühel bei den Adlern zu Gast, am Samstag, 09.01., geht es dann zum Schlusslicht, zu den Steel Wings nach Linz.

DW

Flickr Photos