#PUSCHTRAPREVIEW

Endspurt in der Regular Season

18.02.2024 Graz 99ers, 18:00 Uhr

21.02.2024 @ Pioneers Vorarlberg, 19:15 Uhr

23.02.2024 Red Bull Salzburg, 19:15 Uhr

 

Nach dem Auf und Ab der letzten Wochen sind die Wölfe in der Tabelle zuletzt etwas abgerutscht, befinden sich aber immer noch lediglich 2 Zähler hinter Rang 6. Das Rennen um die direkte Playoff-Qualifikation ist voll im Gange, und die Schwarzgelben haben noch drei Gelegenheiten, um wertvolle Punkte einzusammeln. Am Sonntag kommen die Graz 99ers nach Bruneck, bevor es am Mittwoch nach Feldkirch zum Duell gegen die Pioneers Vorarlberg geht. Am Freitag schließlich folgt das letzte Spiel der Regular Season wiederum auf heimischem Eis, in der Intercable Arena gibt sich Red Bull Salzburg ein Stelldichein.

Gegner-Update

Die Graz 99ers mussten zuletzt sieben Niederlagen in Folge verbuchen und befinden sich abgeschlagen auf dem letzten Platz. Die Steirer haben bereits mehrere Leistungstr√§ger ziehen lassen; die drei Importspieler Taylor Matson, Anthony Salinitri und Gustav Bouramman und der √Ėsterreicher Dominik Grafenthin sind in ausl√§ndische Ligen gewechselt.

Die Pioneers Vorarlberg sind derzeit voll in Fahrt, von den letzten f√ľnf Spielen konnte man deren vier gewinnen, besonders sticht dabei der 2:4-Ausw√§rtserfolg gegen den HCB S√ľdtirol ins Auge. Erst die Black Wings Linz konnten der Siegesserie der ‚ÄúGsiberger‚ÄĚ zuletzt einen kleinen D√§mpfer verpassen. Das Team von Dylan Stanley hat sich im zweiten Jahr der Ligazugeh√∂rigkeit erstmals f√ľr die Pre-Playoffs qualifiziert und wird mit Sicherheit alles daran setzen, den etablierten Vereinen ein Bein zu stellen.

Der letztj√§hrige Meister Red Bull Salzburg hat sich auch heuer wieder souver√§n f√ľr die Playoffs qualifiziert; f√ľr die Mannschaft aus der Mozartstadt geht es jetzt vor allem darum, sich den zweiten Tabellenrang und dadurch eine bessere Ausgangsposition f√ľr die Playoff Picks zu erlangen. F√ľnf Niederlagen in den letzten zehn Spielen (darunter zwei gegen den direkten Tabellennachbarn aus Fehervar) zeigen, dass der Motor der Roten Bullen nicht zu 100% rund l√§uft.

Bisherige Bilanz

In der heurigen Saison haben Pustertal und Graz erst zweimal die Schl√§ger gekreuzt, daraus resultierten je ein Sieg und eine Niederlage; ein weiteres Spiel wurde am gr√ľnen Tisch mit 5:0 f√ľr die W√∂lfe gewertet. Insgesamt kann der HC Pustertal gegen die 99ers 5 Heim- und 4 Ausw√§rtssiege f√ľr sich verbuchen, die 99ers 3 Heimsiege.

Gegen die Pioneers Vorarlberg konnte man in zwei Saisonen von sieben Spielen deren f√ľnf gewinnen, dem stehen zwei Niederlagen gegen√ľber (zuletzt am vergangenen Stephanstag auf heimischem Eis, wo Guus van Nes und Steven Owre die W√∂lfe fast im Alleingang zerlegten). In der Vorarlberghalle hat der HC Pustertal erst eine Niederlage einstecken m√ľssen (bei zwei Siegen), diese Bilanz soll am Mittwoch nat√ľrlich fortgef√ľhrt werden.

Von den bislang 11 Spielen gegen Red Bull Salzburg konnten gleich f√ľnf erst in der Verl√§ngerung entschieden werden. Die Bilanz gegen den letztj√§hrigen Meister f√§llt f√ľr die W√∂lfe eher ern√ľchternd aus, nach dem gewonnenen Penaltyschie√üen im Dezember 2021 blieb man ganze zwei Jahre lang sieglos. Erst am 22. Dezember 2023 konnten die W√∂lfe wieder einen Sieg feiern – dieser fiel mit 1:7 daf√ľr umso deutlicher aus.

Men to watch | Spieler im Fokus

Nach den Abgängen von Bouramman, Salinitri und Matson hat die Offensive der Steirer viel von ihrer Schlagkraft verloren. Auch der zuerst so treffsichere Ken Ograjensek hat in den letzten Spielen kaum noch punkten können (1 Tor und 9 Assists in den letzten 10 Spielen).

Neben Top-Spieler Steven Owre (bester Goalgetter der Liga mit 29 Toren, zudem +/- von +13) sind auch Guus van Nes, Clayton Kirichenko und die beiden Pastujov-Br√ľder stets brandgef√§hrlich vor dem Tor.

Bei den Bullen aus Salzburg stechen die √ľberragenden Einheimischen aus dem durch die Bank hochklassig besetzten Kader heraus, so f√ľhren mit Peter Schneider und Thomas Raffl auch zwei √Ėsterreicher die teaminterne Skorerwertung an, und es kommen ‚Äď auch das ein absolutes Unikum in der Liga ‚Äď h√§ufig f√ľnf Einheimische in den ersten beiden Angriffslinien der Salzburger zum Einsatz.

Kader-Update

Der Roster des HCP ist zur entscheidenden Phase der Saison komplett. Bis auf den Langzeitverletzten Lukas De Lorenzo Meo kann Head Coach Kasper Vuorinen aus dem Vollen schöpfen.

Stimmen vor dem Spiel

Joel Messner: „Wir m√ľssen nach vorne blicken, aus vergangenem lernen und uns auf den Sonntag vorbereiten. Das Spiel gegen Graz ist ein weiteres wichtiges Spiel f√ľr uns, also liegt unser ganzer Fokus auf dem Sonntag.“

Rick Schofield: „Wenn man sich den Spielplan anschaut, m√ľssen wir jedes Spiel gewinnen, wenn wir wirklich eine Chance auf die Top 6 Pl√§tze haben wollen. Wir m√ľssen also weiter unser Spiel spielen und das Positive aus dem letzten Spiel mitnehmen.‚Äú“