Neuzugang Torhüter

Habemus Tormann!

Der HC Pustertal hat letzthin hart “hinter den Kulissen” gearbeitet. Der Auf- und Ausbau der Struktur rund um die Wölfe, die das Abenteuer ICE Hockey League in Angriff nehmen, ist dabei ein wichtiges Thema. Die sportliche Leitung stellt mit der heutigen Pressemeldung den neuen Tormann des HC Pustertal vor.

Der neue Goalie der Wölfe ist 26 Jahre alt und hört auf den Namen TOMAS SHOLL.
Der Linksfänger ist in Europa noch weitestgehend unbekannt, das soll sich nun mit seinem Engagement im Pustertal ändern. Sholl ging noch im Juniorenalter in der NCAA, der amerikanischen Collegeliga in „die Lehre“. Für die Bowling Green State University spielte Sholl insgesamt 4 Jahre, dann folgte der Sprung in das Profi-Eishockey. Dann, 2017, ging es Schlag auf Schlag: beste Werte in der SPHL und mehrere Auszeichnungen in der „East Coast“ (ECHL). Besonders stark agierte Sholl bei den Idaho Steelheads, mit Allstar-Einberufungen, besten Fangquoten und Gegentorschnitt. 2018 (mit Ex-HCP Corbett und neu-HCP Hanna) und 2019 erreichte er jeweils das Divisionsfinale mit Idaho, 2020 sogar zum „Goalie des Jahres“ in der ECHL gewählt! Die „Corona“-Spielzeit begann der 183 cm große Tormann in der slowakischen Extra-Liga beim HC 07 Detva.  Nach dem Start der AHL („American Hockey League“) im Februar 2021 folgte die Rückkehr nach Übersee, Sholl spielte dabei 12 Mal für die Texas Stars – mit guten Werten (2,93 GAA, 0,907 SVS).

Nun kommt es zum Engagement beim HC Pustertal: „Ich bin stolz die erste Saison in der ICE mit dem HC Pustertal zu erleben. Trainer Basile hat mir die Situation, die Erwartungen und die Ziele ausführlich erklärt und ich freue mich auch Stadt und Mitspieler genauso, wie auf die Fans, die hoffentlich in die neue Arena dürfen.“

Patrick Bona erklärt die Entscheidungsfindung so: „Tomas verfügt über exzellente Arbeitszeugnisse und ist als harter Arbeiter mit gutem Charakter bekannt. Er hat einen guten Teil seiner Karriere noch vor sich und passt somit gut in unser Mannschaftsgefüge. Wir wollen ein positiv denkendes, hungriges Team.“

Tomas Sholl erhält die Rückennummer 35 und wird mit seinen Teamkollegen Anfang August in Bruneck zum Trainingsauftakt eintreffen.