15.04.2022: Glira bleibt beim HCP

Daniel Glira bleibt beim HCP

Eine ordentliche Injektion „Puschtra Bluit“ wird dem ICE-Kader der Wölfe 2022/23 zu geführt: DANIEL GLIRA bleibt beim HC Pustertal!

Der Verteidiger aus Toblach gehörte zum Stammpersonal des HCP-Kaders und kann trotz seiner erst 28 Jahre bereits auf bald 700 Einsätze auf hohem Niveau zurück blicken. Die Laufbahn der Toblachers begann von Toblach kommend über den HCP Junior (Farmteameinsätze bei Kaltern und Meran) zur damaligen Serie-A-Mannschaft des HC Pustertal. Mit den dortigen Leistungen und dem Sprung in das Nationalteam empfahl sich Glira für die Aufgabe bei den Rivalen des HC Bozen. Nach 4 Jahren in der Landeshauptstadt (2016-2020, Titelgewinn 2018, Champions League 2019) folgte die Rückkehr zu den Wölfen in die Alps Hockey League.

Glira hatte seinen Anteil an der Aufholjagd des HC Pustertal in der Saison 2021/22 (7 Skorerpunkte) und geht als Leistungsträger und Identifikationsfigur in die 9. (!) Saison im schwarz-gelben Trikot! Nach der Verlängerung der ausländischen Leistungsträger gilt der Fokus auch auf die Erstellung eines starken „Blocks“ aus einheimischen Kräften, die Fans und der Verein freuen sich gleichermaßen Daniel Glira wieder dabei zu haben!

Glira: „Die Euphorie der letzten Saison war einzigartig und soll nächste Saison bestenfalls noch weiter wachsen. Von klein auf bin ich großer Fan des HCP und deshalb sehr stolz ein weiteres Jahr in schwarz-gelb zu spielen!“