19.06.2022: Archambault wird ein Wolf

Olivier Archambault wechselt zum HC Pustertal

ECHL-Topskorer heuert in Bruneck an

Die sportliche Leitung der Wölfe geht den eingeschlagenen Weg der hungrigen Spieler aus den „Minors“ weiter und verpflichtet nach zahlreichen Cracks, die mit der ICE Hockey League schon vertraut sind, diesmal einen Europa-Neuling.

Der neue Stürmer kommt aus Kanada (Region Quebec), ist 29 Jahre alt, und hört auf den klingenden Namen OLIVIER ARCHAMBAULT.

Archambault kommt vom ECHL-Neuling Trois-Rivières Lions. Das Farmteam von Laval (AHL) und Montreal (NHL) erreichte in seiner Premieren-Spielzeit die Playoffs, setzte dabei nicht weniger als 80 (!!!) Spieler ein. Trainer war der in Bozen bekannte Eric Belanger (Lockout-Spieler 2004/05), Archambault wurde – nach 2015 zum zweiten Mal – für das Allstar-Game der ECHL nominiert.

Über die – für Frankokanadier beinahe logische Ausbildung in der QMJHL – gelangte der technisch versierte Stürmer direkt in die AHL. 2011 wurde der 180 cm große Archambault von den Montreal Canadiens gedraftet.

In der Profi-Laufbahn kommt die neue Nummer 93 des HCP auf 94 Einsätze in der American Hockey League (39 Punkte) sowie 276 ECHL-Spiele mit stolzen 278 Skorerpunkten insgesamt. Eine Saison setzte der Franko-Kanadier aufgrund Covid aus, kehrte aber 2021/22 gewohnt stark zurück.

Sportdirektor Patrick Bona zum Neuzugang: „Olivier Archambault ist ein sehr schneller und technisch versierter Flügel, der sich nicht scheut, in die Ecken zu gehen und auch mal ein wenig härter zu spielen. Wir setzen auf seine große Erfahrung im Profibereich und sind von seinen Scorer-Qualitäten überzeugt. Das Puschtra Publikum kann sich auf einen hungrigen und kompletten Spieler freuen!“

Olivier Archambault: „Ich kann es kaum erwarten, nach Bruneck zu kommen und vor dem Pustertaler Publikum zu spielen. Ich habe viel Gutes über Stadt und Verein gehört und freue mich schon sehr auf das erste Trainingscamp mit den Jungs.“