Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Sondertrikot 1965 / 2019

HCP goes „Vintage 1965“

Der Weg des HC Pustertal geht unverändert weiter in Richtung Zukunft: in weniger als 2 Jahren soll das neue „Eissportzentrum“, sprich die „Arena Bruneck Pustertal“ bereit sein und den „Wölfen“ völlig neue Möglichkeiten bieten. Gerade deshalb will der HCP in diesen Jahren besonders auf seine Geschichte achten und die vielen Jahre im Rienzstadion Revue passieren lassen.

In der heurigen Saison spielen Armin Hofer & Co. 4 Spiele mit besonderen Trikots im „Vintage“-Design. Die orangefarbenen Trikots sind an eine besondere Epoche im Pusterer Eishockey angelehnt. Die orangen Pullover mit dem Brunecker Stadtwappen kamen rund um 1965 zum Einsatz - das damalige EV Bruneck Logo war in seiner Form die Basis für das heutige schwarz-gelb des HCP.

Der HCP spielt folgende Matches im „Vintage Design“:  
16.11. in Sterzing gegen die Broncos
23.11. in Bruneck gegen Cortina
30.11. in Bruneck gegen die Wipptal Broncos
05.12. in Bruneck gegen die Eisbären Zell am See

Natürlich freut sich der HC Pustertal diese einmaligen Trikots auch „unter den Leuten“ zu wissen. Deshalb gibt es folgende Möglichkeiten zu einem „Vintage Trikot“ zu kommen.
Im HCP-Fanshop liegen Fantrikots um 55 € auf (Rückennummer 65).

Die von den Spielern getragenen Jerseys werden ebenfalls über den HCP-Fanshop verkauft:
Eine Reservierung wird um 95 € im Fanshop des HCP (bei den HCP-Spielen) oder in der „Patza’s Hockeybar“ (täglich ab 14 Uhr) erworben. Welches Trikot man nach den 4 Spielen erhält, entscheidet das Los. Die Überreichung der Jerseys findet im Anschluss an das Zell am See-Spiel direkt aus den Händen der Spieler selbst statt. Es stehen 26 Reservierungen zur Verfügung.


Das Mannschaftsfoto 1965
Hinten: Dr. Ernst Lüfter (Präs.), Armin Pallua (Betr.), Lois Fröhlich (Kassier), Nolli Huber, Werner Franz, Georg Lüfter, Kurt Lüfter, Sepp Olsacher, Renato Casanova, Giulio Mencarelli, Remo Machacka, Otto Knoll (Betr.)
Vorne: Heini Crepaz, Hansjörg Pezzei, Paul Acherer, Gerd Crepaz, Robert Franz, Hansi Wojta, Paolo Casanova

Oben: Heini Crepaz (Vater der Eishockey-Dynastie mit Söhnen Klaus, Martin und Peppo) und Gerd Crepaz (Leichtathetik-Professor) präsentieren die Trikots, oder auch „Pullover“