Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   17.11.2018  19:30    
     
Last Match
1 : 2 n.P.
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Bregenzerwald - HC Pustertal 1:2 SO (0:0, 1:1, 0:0; 0:1 SO)

Überstunden gegen Bregenzerwald bringen Saisonsieg Nr. 14

Nach der Länderspielpause der AlpsHL, während der die HCP-Cracks Armin Hofer, Raphael Andergassen, Markus Gander und Tommaso Traversa für das Blue Team in Ungarn im Einsatz waren, geht es für die Wölfe mit einem Auswärtsspiel in Vorarlberg beim EC Bregenzerwald weiter. Die Favoritenrolle in diesem Spiel ist klar vergeben, grüßt der HCP doch nach 13 Spielen ungeschlagen von der Tabellenspitze, während die Wälder die letzten 5 Spiele in Folge verloren haben und nur den 14. Tabellenplatz belegen. Doch wer sich angesichts der klaren Ausgangslage einen Kantersieg des HCP erwartet, der soll eines besseren belehrt werden!

Social Media Wall
 

Joe Cullen und Nate DiCasmirro bleiben beim HC Pustertal

Der HCP kann schon die ersten Vertragsverlängerungen vermelden: JOE CULLEN und NATE DiCASMIRRO werden auch in der Saison 2011/12 das Trikot der „Wölfe" überstreifen.

Joe Cullen (30) entpuppte sich während der letzten Saison wie erwartet zu einem wichtigen Team- und Führungsspieler. Der schlacksige US-Boy aus der Eishockeyfamilie Cullen (Vater Trainer, Brüder Matt/NHL und Mark/AHL) hat sich mit seiner Familie im Pustertal sehr wohl gefühlt. Nach über 200 AHL-Matches, Bundesliga und 3 Jahren Cortina konnte der Mittelstürmer 2010/11 trotz Verletzungspause in 42 Spielen immerhin 44 Skorerpunkte verbuchen, und spielt auch 2011/12 eine wichtige Rolle beim HCP.

Nate DiCasmirro (32) war in Bruneck nach der einen oder anderen gescheiterten Station in Europa nicht ohne Vorbehalte empfangen worden. Der Kämpfer konnte aber alle überzeugen:

besonders in schwierigen Phasen stellte sich der Italo-Kanadier voll in den Dienst der Mannschaft und glänzte durch Führungsstärke, Einsatzwillen und wichtige Tore. 55 Spiele mit 52 Skorerpunkten (76 Strafminuten) stehen auf der Habenseite 2010/11.

„Dicas" ist schon im ersten Jahr beim HCP zu einer Identifikationsfigur geworden und wollte demnach unbedingt im Pustertal bleiben.