#PUSCHTRAPREVIEW

XMAS Kracher gegen Innsbruck und Gastspiel bei den Bullen

20.12.2023 vs HC TIWAG Innsbruck, 19:45 Uhr

22.12.2023 @ EC Red Bull Salzburg, 19:15 Uhr

Die W√∂lfe treffen am Mittwoch Zuhause auf die Haie aus Innsbruck. Die Tabellen-Konstellation verspricht Spannung pur. Andy Bernard und Co. werden nach zwei Siegen in den ersten beiden Saison-Duellen gegen den HC Innsbruck alles in die Waagschale werfen, um auch das dritte Match-Up der laufenden Saison f√ľr sich zu entscheiden! Am Freitag geht es dann zum amtierenden Meister nach Slazburg.

Gegner-Update

Zum Auftakt des weihnachtlichen Spielemarathons gastieren am Mittwoch beim letzten Heimspiel vor dem Christkind die Innsbrucker Haie in der Intercable Arena. Die Tiroler haben mit drei Niederlagen und zwei Siegen aus den letzten 5 Spielen eine nahezu identische Bilanz wie der HCP und stecken ebenso mittendrin im Kampf um die Top 6. Nach einer ungeplanten Niederlage in Asiago am vergangenen Samstag stehen sie nun etwas unter Zugzwang, denn bei einem Sieg k√∂nnte sich der HCP ein kleines Polster gegen√ľber den Haien erarbeiten, bei einer Niederlage hingegen w√§ren die Innsbrucker wieder voll im Rennen. Die Rienzkurve verteilt vor dem Spiel im Eingangsbereich der Intercable Arena gegen eine freiwillige Spende gelbe Weihnachts-Zipfelm√ľtzen.

Am Freitag m√ľssen die W√∂lfe dann den schweren Ausw√§rtstrip nach Salzburg antreten. Die roten Bullen befinden sich derzeit zwar ‚Äúnur‚ÄĚ auf Tabellenplatz 3, sind jedoch nach wie vor der unumstrittene Meisterschaftsfavorit. Dass der Salzburger Volksgarten zur Zeit keine uneinnehmbare Festung ist, hat aber k√ľrzlich erst der HC Innsbruck bewiesen, welcher am 10. Dezember bei einem 3:2-Sieg drei Punkte aus Salzburg entf√ľhren konnte. Auch das erste Aufeinandertreffen mit den W√∂lfen in dieser Saison konnten die Bullen im Volksgarten erst mit einem ‚Äúlast minute‚ÄĚ-Treffer durch Peter Schneider f√ľr sich entscheiden.

Bisherige Bilanz

Im ‚Äúhead to head‚ÄĚ Vergleich f√ľhrt der HC Innsbruck mit 6 Siegen und 4 Niederlagen in 10 ICE-Spielen gegen den HCP. Die beiden Begegnungen der laufenden Saison konnte jedoch jeweils der HCP f√ľr sich entscheiden: am 17. September siegten die W√∂lfe bei einem spektakul√§ren Comeback-Match in Innsbruck mit 6:5 nach Penaltyschie√üen und auch am 3. November in der heimischen Intercable Arena konnte sich der HCP mit 2:0 durchsetzen.

Die H√§lfte aller ICE-Begegnungen zwischen dem HCP und Salzburg (5 von 10) ging in die Verl√§ngerung, den W√∂lfen gelang bisher jedoch nur ein einziger Sieg gegen die Bullen, und zwar am 3. Dezember 2021 in Salzburg, als Greg Carey mit dem entscheidenden Treffer im Penaltyschie√üen den W√∂lfen den Zusatzpunkt sicherte. Die beiden Duelle der Saison 23/24 konnten die Salzburger mit 2:1 und 1:4 f√ľr sich entscheiden.

Men to watch | Spieler im Fokus

Im Schatten der starken ausl√§ndischen St√ľrmer des HC Innsbruck hat sich in der laufenden Saison der Austro-Belgier Senna Peeters zum echten Leistungstr√§ger der Tiroler entwickelt. Der erst 21-J√§hrige kommt heuer regelm√§√üig als Fl√ľgel in der ersten oder zweiten Linie zum Einsatz und konnte bereits 22 Punkte (8T, 14A) in 21 Spielen verzeichnen.

Bei den Bullen aus Salzburg stechen die √ľberragenden Einheimischen aus dem durch die Bank hochklassig besetzten Kader heraus, so f√ľhren mit Peter Schneider und Thomas Raffl auch zwei √Ėsterreicher die teaminterne Skorerwertung an, und es kommen ‚Äď auch das ein absolutes Unikum in der Liga ‚Äď h√§ufig f√ľnf Einheimische in den ersten beiden Angriffslinien der Salzburger zum Einsatz.

Kader-Update

Gegen Innsbruck wird der nach einem ‚ÄúRingkampf‚ÄĚ im Fehervar-Spiel gesperrte Rick Schofield fehlen – sein Platz kann auch von einem √ľberz√§hligen Import nicht eingenommen werden. Dan Catenacci ist nach seiner langen Verletzungspause wieder voll ins Training eingestiegen und d√ľrfte rund um Weihnachten sein Comeback feiern.

Stimmen vor dem Spiel

Daniel Glira: „Die Zeit um Weihnachten ist immer eine sehr intensive mit vielen Spielen, weshalb es wichtige Wochen f√ľr uns sein werden. Innsbruck ist eine der Top-Mannschaften der Liga, die mit der Champions League ein schweres Programm zu bew√§ltigen hatte, weshalb sie vielleicht noch nicht ihren Rhythmus gefunden haben. Die Spiele gegen den HCI sind immer hart umk√§mpft. Wir werden bereit sein!“

Mikael Frycklund: „Uns erwartet ein gro√ües Spiel gegen die Haie. Ausw√§rts haben wir ganz wichtige Punkte mitnehmen k√∂nnen, obwohl wir nicht unser bestes Spiel gemacht haben, Zuhause haben wir verdient gewonnen, weshalb wir auf diesem Spiel aufbauen m√ľssen. Innsbruck hat ein sehr schnelles Team mit tollen Umschaltmomenten.“