Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   25.10.2017  20:00  Tickets  
     
Last Match
4 : 2
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Bregenzerwald - HC Pustertal 4:2 (2:1, 2:1, 0:0)

Keine Punkte im Ländle

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Asiago heißt es für die Wölfe, in Dornbirn gegen den EC Bregenzerwald zu bestehen. Die Vorarlberger sind heuer deutlich besser in die Saison gestartet als vor einem Jahr und liegen in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem HCP. Bei den Wölfen fehlt neben Erlacher und Obermair auch der erkrankte Johansson; Oberrauch rückt somit in die erste Linie auf.

Das Spiel beginnt gut: schon nach einer Minute wird De Lorenzo Meo von Thum ideal bedient, scheitert aber am gegnerischen Goalie. Der erste Angriff der Gastgeber hingegen ist sofort von Erfolg gekrönt: Kauppila zieht an der blauen Linie ab, Ban fälscht ab und der Puck landet im linken unteren Eck (1:0; 3. Min.). 

Social Media Wall

Neuer Center für den HCP

Mittelstürmer Ringrose vervollständigt das Quartett

Der HC Pustertal kann hiermit seine 4. Verpflichtung an der Ausländer-“Front“ vermelden. Nach dem Verteidiger Bruneteau und den Stürmern Pance und Johansson kommt nun ein klassischer Mittelstürmer nach Bruneck: SEAN RINGROSE (29).

Der Kanadier (Edmonton/Alberta) hat bereits Europa-Erfahrung gesammelt (Villach / AUT, Dundee / ENG, GAP / FRA). Die Jugendzeit verbrachte Ringrose in Nordamerikas Juniorenligen (AJHL und WHL), um dann 5 Jahre lang für die „University of Alberta“ aufzulaufen. In diesen Jahren reifte Ringrose nicht nur zum Führungsspieler, sondern heimste auch ligaweite Auszeichnungen und den Titel 2014 ein.

Die erste Station in Europa waren 2014/15 die Villacher Adler, wo Ringrose in Champions Hockey League und EBEL antrat. Im November 2014 folgte der Wechsel nach Dundee in die britische Liga. Zurück in Übersee folgte eine halbe Saison in der ECHL (Colorado), bevor es im Sommer 2016 nach Frankreich ging.

Ringrose gilt als klassischer Mittelstürmer mit gutem Spielverständnis, Scoring-Potential, Bullyspiel und viel Biss. All dies konnte Ringrose bei GAP in Frankreich beweisen, wo er 2017 als Playoff-Topskorer der gesamten (!) „Magnus-Ligue“ maßgeblich am Titelgewinn beteiligt war.

Nun kommt der Kanadier nach Bruneck, um bei den Wölfen eine traditionell wichtige Position einzunehmen, jene des Mittelstürmers in einem der Paradeblöcke und Special Teams! Die Vorfreude auf die Saison in der „Alps Hockey League“ dürfte bei Fans, Verein und Team langsam steigen...

Kinkelin neuer Backup

ALEXANDER KINKELIN, in den letzten beiden Saisons in Brixen bei den dortigen „Falcons“ Stammgoalie wird neuer Backup von Thomas Tragust. Der 31-jährige spielte in der „Tiroler Elite Liga“ stark und möchte sich bei den Wölfen beweisen. Der langjährige Backup der Wölfe, Philipp Kosta, wollte hingegen etwas kürzer treten und könnte demnach Stammtorhüter in Brixen (neu in der Serie C) werden.