Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   XX.XX.2018  XX:XX  Tickets  
     
Last Match
5 : 3
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Asiago Hockey - HC Pustertal 5:3 (2:0, 1:2, 2:1)

Es hat nicht gereicht – Wölfe verabschieden sich erhobenen Hauptes aus den Playoffs!

Der HCP steht nach der äußerst unglücklichen Niederlage in Spiel 2 mit dem Rücken zur Wand: Will man im Rennen um den Finaleinzug bleiben muss beim Auswärtsspiel im berüchtigten Odegar in Asiago unbedingt der erste Sieg in der Halbfinalserie her. Der Abnützungskampf der ersten zwei Halbfinalspiele hat bei den Wölfen seine Spuren hinterlassen, neben dem Langzeitverletzten Elliscasis fehlen mit Thum, Jacques und Erlacher gleich drei Stammspieler im Sturm, HCP-Coach Mattila stehen somit nur mehr drei Angriffslinien zur Verfügung. Asiago-Coach Barrasso hingegen kann aus dem Vollen schöpfen und bietet die bewährten 4 Linien auf.

Social Media Wall
 

Vertragsverlängerung beim HCP

Kapitän bleibt an Bord

Ein Kapitän geht nicht von Bord – das gilt natürlich auch für ARMIN HELFER, der seinen Wölfen weiterhin die Treue hält. Der 37-jährige Brunecker braucht nicht lange vorgestellt zu werden: seine Präsenz auf und neben der Eisfläche und neuerdings auch als Jugendtrainer ist eminent wichtig für die gesamte Wölfe-Familie. Einmal mehr spielte der Kapitän eine starke Saison und wurde von Stefan Mair noch einmal in das Nationalteam geholt, mit dem er eine mehr als ordentliche WM in Köln spielte. Insgesamt kam Helfer so auf über 50 Spiele in der Saison, schaffte mit dem HCP Junior den Einstieg in das Trainergeschäft und war somit wohl der „ausgebuchteste“ Crack in schwarz-gelb. Der Verteidiger dazu: Ich freue mich sehr mit dieser Mannschaft ins zweite AHL-Jahr zu gehen. Nach dem bitteren Aus letzte Saison haben wir einiges gutzumachen .“

511 x streifte „Amme“ das Wölfe-Trikot bereits über, trotz beinahe 9 Spielzeiten fern der Heimat – die gesamte Wölfe-Familie freut sich, dass diese Geschichte weitergeschrieben wird.