16.08.2022: HCP Preseason

Straffe Testspielwoche für den HCP

Der Code für diese Woche: ICE – DEL – SL

In dieser Woche erhöhen die Wölfe ihre Schlagzahl ordentlich. Nach dem Auftakt gegen Jesenice (2:0), wo mehrere Leistungsträger nicht zum Einsatz kamen, kommt es nun zu gleich 3 Spielen gegen Teams aus 3 verschiedenen Ligen in 7 Tagen.

Den Anfang macht der HCP bei einem Ligakonkurrenten. Die Villacher Adler laden zum Stadionfest und unter dem Motto „VSV meets HCP“ geht es zum Traditionstestspiel in der Draustadt. Für die Hausherren ist es das erste Spiel in der Saison 2022/23, die Pressestelle der Adler vermeldet „alle Spieler fit“. Das Team HCP wird wohl ein etwas anderes Gesicht zeigen als gegen Jesenice und versuchen in Bestbesetzung anzutreten. Spielbeginn in Villach ist um 19.15 Uhr, das Endresultat gibt es wie immer auf der Homepage des HCP.

Am Freitag weht dann DEL-Luft durch die Intercable Arena. Die Bietigheim Steelers kommen nach Bruneck und testen ihre Form. Der DEL2-Meister 2021 hat sich in seiner ersten Spielzeit in der DEL beachtlich aus der Affäre gezogen. Zwar konnte die Debut-Saison der Wölfe in der ICE (Playoff-Teilnahme) nicht getoppt werden, jedoch konnten die Steelers Krefeld und Schwenningen hinter sich lassen und den Abstieg vermeiden. Angesichts der Prognosen durchaus zufriedenstellend was der Neuling nach vielen Jahren DEL2 (Titel 2009, 2013, 2015, 2018, 2021) ablieferte. Auf dem Transfermarkt hat sich das Team von Langzeit-Geschäftsführer Volker Schoch im Sommer auch in der ICE bedient: mit Matt Maione (Bozen) und Josh Atkinson (Fehervar) verteidigen zwei bekannte Gesichter in Baden-Württemberg. Bietigheim hat eine überaus aktive Fanszene, weshalb auch Gästefans zu diesem Match erwartet werden.

Spielbeginn ist 19.45 Uhr, die Stadionkasse und die Arena öffnen um 18.30 Uhr. Kinder unter 13 Jahren erhalten gratis Eintritt.

Am Sonntag kommt es zum nächsten Spiel in der Intercable Arena. Zu Gast in Bruneck ist der ehemalige Verein des Pustertal-Trainers Stefan Mair, der HC Thurgau. Nicht weniger als 6 Jahre lang führte Mair Thurgau durch die NLB bzw. Swiss League, erreichte dabei zweimal sensationell das Halbfinale und immer mindestens das Viertelfinale. Nun beginnt bei Thurgau eine neue Ära, der erst 1989 gegründete Verein tanzt nun nach der Pfeife von Marcus Akerblom. Dieser ist kein Geringerer als der Co-Trainer der schwedischen Nationalmannschaft bei den letzten beiden Weltmeisterschaften sowie Olympia 2022.

Spielbeginn ist 19.00 Uhr, die Stadionkasse und die Arena öffnen um 17.45 Uhr. Kinder unter 13 Jahren erhalten gratis Eintritt. Natürlich können bei beiden Matches weiterhin ABOs gekauft werden, der HCP hofft auf das Erreichen von 1.000 verkauften Saisonkarten.