Gelungener Saisonauftakt gegen Jesenice

Endlich geht es los ÔÇô mit einem Heimspiel gegen das AHL-Topteam aus Jesenice beginnt f├╝r die W├Âlfe die Saisonvorbereitung. Beim HCP fehlen s├Ąmtliche Nationalspieler sowie Verteidiger Willcox, der erst am Freitag in Bruneck eingetroffen ist, weshalb Coach Basile gezwungen ist zu improvisieren und etliche Nachwuchsspieler sowie Erg├Ąnzungsspieler anderer Vereine zum Einsatz bringt.

Das Spiel beginnt sehr schwungvoll, der HCP muss jedoch bereits nach 2 Minuten in Unterzahl agieren. Im Powerplay trifft Jesenice zun├Ąchst durch Elo den Pfosten, im Gegenzug verwertet Hanna aber eine Konterchance eiskalt zum F├╝hrungstreffer f├╝r die Hausherren (4. Min). Auch im Anschluss dominieren die Schwarz-Gelben das Spiel, die G├Ąste sind jedoch bei ihren Gegenst├Â├čen stets gef├Ąhrlich, so rettet Hasler nach einem Abschluss von Viikila f├╝r den geschlagenen Sholl auf der Linie. In der 10. Minute bauen die W├Âlfe den Spielstand durch die sch├Ânste Aktion des Startdrittels auf 2:0 aus: Conci st├╝rmt ├╝ber links, im Fallen legt er quer auf den auff├Ąlligen Budish, welcher nur mehr einzudr├╝cken braucht. Kurze Zeit sp├Ąter f├Ąllt etwas ├╝berraschend das 1:2 durch Kocar, w├Ąhrend Gastspieler Di Schiavi in der 13. Minute nur knapp am dritten Treffer f├╝r die W├Âlfe vorbeischrammt, bei diesem Stand geht es auch zum ersten Pausentee.

Im Mitteldrittel geht es wieder Schlag auf Schlag, bereits in der 21. Minute erzielt Hanna nach sch├Ânem Doppelpass mit Conci das 3:1 und drei Minuten sp├Ąter kann der freistehende Elo nach einer Unachtsamkeit der W├Âlfeabwehr mit einem Handgelenksschuss erneut auf 3:2 verk├╝rzen. Gegen Mitte des Spiels r├Ąumt Sholl seinen Platz im HCP Tor f├╝r Rabanser. In der zweiten Drittelh├Ąlfte nimmt der W├Âlfeexpress wieder Schwung auf und schraubt das Ergebnis in wenigen Minuten zum 6:2 nach oben: Ikonen (abgef├Ąlschter blueliner von Caruso), ein satter Schlagschuss von Kristensen ins lange Kreuzeck und Shane Hanna, der einem zentralen Schuss von Zecchetto die entscheidende Richtungs├Ąnderung gibt und somit seinen pers├Ânlichen Hattrick vollendet.

Im Schlussdrittel ist beiden Teams die M├╝digkeit anzumerken und das Spiel verliert etwas an Intensit├Ąt, in der 44. Minute scheitert Conci nach starkem Alleingang nur knapp an Avsenik. Jesenice betreibt in der 53. Minute durch Elo noch Ergebniskosmetik und das 6:3 ist zugleich der Endstand.

Die 650 Zuschauer im Rienzstadion sind sehr zufrieden mit dem Auftritt ihrer Lieblinge und verabschieden sie mit standing ovations in die Kabine.

Weiter geht es n├Ąchste Woche mit dem Tatra-Cup in der Slowakei, im Auftaktspiel treffen die W├Âlfe am Donnerstag um 15 Uhr auf den HC 21 Presov.

Nikolaus Spitaler
HCP - Jes 14.08.2021

Highlights

Photos