Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   xx.09.2019  20:00 Tickets  
     
Last Match
1 : 3
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - HK SZ Olimpija Ljubljana 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)

Schmerzhafte Finalniederlage nach starkem Auftritt

Mehr Spannung geht nicht! Die heurige Saison der Wölfe übertrifft nicht nur die Erwartungen zu Saisonbeginn, sondern reizt auch die Spannung bis zum letzten Moment aus. Noch nie gab es so knappe Serien und Entscheidungsspiele im Rienzstadion in den letzten Spielen. Das Team um Kapitän Helfer ist körperlich und mental an die Grenzen gegangen und wird heute versuchen Geschichte zu schreiben. Im Lineup fehlen heute March, Laner und Erlacher. Laibach kommt mit zuletzt 2 Siegen im Gepäck und voller Selbstvertrauen ins Pustertal. Die Wölfe können mit der Gewissheit ins Spiel gehen, dass sie unter Mattila fast immer auf schwierige Situationen und Niederlagen im nächsten Spiel eine Antwort parat hatten.

Dieses Spiel verdient sich, entscheidendes, emotionales Spiel 7 genannt zu werden. Für die Wölfe, die mit Herzblut in die Partie starten, heißt es nach 1.18 Min. schon nach einem kleinlich gepfiffenen Foul von Elliscasis mit einem Mann weniger auf dem Eis zu stehen. Souverän räumt das Heimteam hinten auf und lässt Laibach zu keiner Chance kommen. Bald darauf muss Leitner für 4 Minuten für einen Check gegen Music in die Kühlbox. Mit viel Kampf und einem stabilen Furlong werden drei gute Szenen der Slowenen vereitelt. Der HCP spielt hart gegen den Mann und zieht bei keinem Check zurück. Kleine Scharmützel nehmen zu und in einem Powerplay gegen Mitte des Drittels fehlen die Geschwindigkeit und Genauigkeit in der Angriffszone und so schaut nur eine Schusschance von Corbett heraus. Einer guten Chance von Kranjc antworten die Wölfe mit dominanten Minuten und Chancen von L.de Lorenzo, Piroso, Traversa und zweimal Hofer.

Social Media Wall
 

Wölfe-Tag & Vorschau

Diese Woche endlich wieder AHL-Eishockey

Nach der Nationalteam-Pause geht es nun im Ligabetrieb Schlag auf Schlag. Die Wölfe steigen wieder in das Geschehen ein und bestreiten ein Auswärtspiel und ein Heimspiel. Donnerstag geht es nach Slowenien zum HDD Jesenice. Die Stahlstädter kämpfen noch um einen guten Platz (sprich Heimrecht) im Pre-Playoff und zählen von nun an auch auf Ex-NHL und -Bozen Goalie Matt Climie. Das überaus heiße Duell ist auf Youtube live zu sehen ( https://www.youtube.com/watch?v=g5Yhh1InILM ), Spielbeginn ist um 19 Uhr. Das Match wird in der Hockeybar Bruneck auf Groß-TV ausgestrahlt.

Dann endlich kehren die Wölfe in das heimische Rienzstadion. Am Samstag 16.02. kommt es zum ewig-jungen Duell mit dem SG Cortina. Die Ampezzaner werden wie immer mit viel Ehrgeiz nach Bruneck kommen, spielen sie doch zusammen mit Jesenice um ein Heimrecht im Pre-Playoff, von dem die Wölfe zum Glück Fern bleiben dürfen: sie sind bereits für das Viertelfinale qualifiziert und können in dieser Woche den 1. Platz in der AHL fix machen.

Hinweis in eigener Sache: Die 10er-Karten und sog. "Single Tickets" sind nur mehr in den letzten beiden Heimspielen des Grunddurchgangs (16.02. Cortina, 23.02. Feldkirch), Abos und VIP-Pässe gelten natürlich auch in den Playoffs.

A propos Playoffs…

Das Schneechaos Anfang Februar hat auch in der AHL seine Spuren hinterlassen. Sämtliche ausgefallene Spiele müssen noch nachgeholt werden, weshalb die Regular Season „gestreckt“ und somit auch das Pre-Playoff und Playoff neue Termine erhalten wird. Für den HC Pustertal gibt es kaum Auswirkungen auf den Spielplan. Einzig die Spiele in Kitzbühel (von 19.02. auf 02.03. verlegt) und Lustenau (von 02.03. auf 09.03.) sind betroffen.

Entsprechend verschieben sich die Termine für das Preplayoff (12.03, 14.03, 16.03.), das Viertelfinale, und diesen Termin sollten sich HCP-Fans notieren startet am Montag (!), 18.03. mit Spiel 1 in Bruneck!
 

„Wölfe Tag“ in Sand in Taufers
 
Ein voller Erfolg war der „Wölfe Tag“ des HCP Junior und HCP vorletzten Samstag. Die Wölfe sind der Einladung der „Icebar“ und „Despar Pircher“ aus Sand in Taufers gerne gefolgt und mit ihnen große und kleine HCP-Fans! Zunächst „rockten“ die kleinsten Wölfe das Eis neben dem Tubris Zentrum, danach folgten Eisläufer und die AHL-Cracks rund um Kapitän Armin Helfer. Eine Autogrammstunde, HCP Junior Lotterie (es winkt als Hauptpreis ein Smart Auto), Fotos mit Rufus und vieles mehr rundete das Event ab. Der HCP bedankt sich bei den Gastgebern für den Gratis-Tee und -Würtschen für die Kinder und all jenen, die den „Wölfe-Tag“ mitgestaltet haben!