Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   23.09.2017  19:30    
     
Last Match
0 : 5
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC KAC II - HC Pustertal 0:5 (0:1, 0:3, 0:1)

HCP-Sieg im Schongang – Samstag Spitzenspiel in Zell

Nach einem Sieg und einer Niederlage fahren die Wölfe zum Auswärtsmatch nach Kärnten. Dort wartet mit dem EC KAC II ein hungriges Farmteam, gespickt mit jungen Cracks, aber mit 0 Punkten. Eines vorweg: es sollte dabei bleiben, der HC Pustertal bringt seinerseits 3 Punkte nach Hause und ist für das Spitzenspiel in Zell am See (Samstag, Fanbus-Infos weiter unten) gerüstet.
Doch der Reihe nach:

 

 

 

Social Media Wall

HC Pustertal - HCB Südtirol 3:2 n. V. (0:0, 2:0, 0:2, 1:0)

Prestigeerfolg der Wölfe

BozenDavid gegen Goliath, AHL gegen EBEL! Ein ungleiches Kräftemessen erwartet heute die Wölfe im heimischen Rienzstadion. Holick muss heute Erlacher vorgeben, der HCB   kann auch nicht komplett antreten und spielt ohne Smith, Egger, Gartner, Poulsen und Frigo. Trotzdem stehen 10 Tranfserkartenspieler in ihren Reihen.

Beide Teams beginnen mit ihren ersten Goalies im Kasten. Die Wölfe halten vom ersten Bully weg mit Kampf und viel Laufarbeit dagegen. Holick lässt mit 4 Sturmreihen und 7 Verteidigern agieren. Aktive Wölfen lassen bei den Füchsen in den ersten Spielminuten keinen Spielfluss aufkommen und stören deren Spielaufbau früh. Zu guten Chancen kommen die Bozner erst mit einem Mann mehr am Eis. In der Folge übersteht die Heimmannschaft auch ein zweites Unterzahlspiel und hat einige Sekunden vor Drittelende im ersten Powerplay die Riesenchance durch Bona in Führung zu gehen, scheitert aber am Innenpfosten. 

Das zweite Drittel beginnt nach dem Geschmack der Heimfans. Oberrauch versenkt in seiner bekannten Manier  nach 58 Sekunden die Scheibe im Powerplay zum 1-0 im Netz. In der Folge zieht der HCB Südtirol das Tempo an, findet aber im sehr sicheren Tragust seinen Meister.  Helfer und Co kommen erst im nächsten Überzahlspiel nach 7 Minuten dem Gästetor wieder näher. Nach einem groben Foul von Glira an Bona, muss der Ex- Pusterer mit einer 5+20 Minutenstrafe vom Eis. Nach einer Minute 5-3 Überzahl, erzielt der Wölfeneueinkauf Ringrose das viel umjubelte 2-0. Bald darauf ist die Chance in einem erneuten 5-3 Überzahl das Resultat zu erhöhen, aber die Bozner überstehen die Strafen und der HCP geht mit einer unerwarteten, aber verdienten Führung in die 2. Drittelpause.

Auch im dritten Drittel lassen die Wölfe keinen Millimeter nach. Bozen versucht mit Tempo ins Spiel zurück zu kommen. Bei einer wunderschönen Kombination der Linie Johansson- Ringrose- Bona findet der Puck nicht den Weg ins Bozner Gehäuse. Gegen Mitte des Drittels lassen die Pusterer zwei Überzahlspiele ungenutzt verstreichen. Der HCB Südtirol zieht gleich darauf das Tempo an und wir innerhalb von zwei Minuten mit dem Anschlußtreffer durch Clark und dem Ausgleich durch Franza belohnt. Beide Teams schaffen es in der regulären Spielzeit nicht mehr den Sieg herbeizuführen und so geht es in die Verlängerung, in der Andergassen nach 2.31 einen Konter zum viel umjubelten Siegtreffer erfolgreich abschließt.

Nach dem Spiel wurden die besten Spieler der beiden Teams, Mat Clark und Armin Helfer von Johann Wohlfarter ausgezeichnet. Den Preis des „Rookie of the Cup“ erhielt der Bozner Michele Marchetti.

Tabelle: 1) HCB Südtirol 2) Rittner Buam 3) HC Pustertal

Torschützen: 1:0 Max Oberrauch (20:58), 2:0 Sean Ringrose (29:45), 2:1 Mat Clark (52:27), 2:2 Luca Franza (53:50), 3:2 Raphael Andergassen (62:31)

Bevor es mit der Meisterschaft losgeht, gibt es am morgigen Mittwoch genaue Infos zum nächsten Termin des HCP. Im Rahmen des Turniers der Stadt Bruneck wird am Samstag um 17.30 Uhr das Team den Fans vorgestellt.