Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Vienna Capitals Silver - HC Pustertal | 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

 
Vienna Capitals
 
HC Pustertal

THU | 10.10.2019 - 19:00
Erste Bank Arena Wien

Bruneck erobert Wien - Stoll mit Shutout

HC Pustertal Spieltag

Die Wölfe treten in der „Erste Bank Arena“ (ex Albert-Schultz-Halle) an und sind heiß darauf die Punkte aus der österreichischen Landeshauptstadt zu entführen. Trainer Mattila vertraut weitestgehend dem vertrauten Lineup und stellt Backup Hannes Stoll in den Kasten. Die Hausherren sind mit einem Sieg gegen Laibach und 4 Niederlagen in die Saison gestartet und bringen mit Winkler, Kittinger und Birnbaum gleich 3 Cracks von den Vienna Capitals zum Match gegen die Wölfe mit.

Im ersten Abschnitt sind die Gäste aus dem Pustertal die aktivere Mannschaft. Die größten Chancen finden Pace (im Alleingang) und Oberrauch (per Direktschuss) vor, die Capitals sind vor allem schnell und über die Flügel gefährlich. Wenn die Hausherren den Abschluss suchen, steht Hannes Stoll zur Stelle. Genauso wie im Powerplay, wo Wien kurzzeitig drückt. Es geht mit dem 0:0 in die Kabine.

Für die Führung gleich nach dem Pausentee sorgt Jack Lewis: er entwischt in Unterzahl und drückt zur überfälligen Führung ein. Das 2. Drittel gehört eindeutig den Wölfen. Sie dominieren das Match, bringen viele Pucks auf das gegnerische Tor, doch der Heim-Goalie Lichtenecker hält sein Team lange im Spiel. Das 2:0 erzielt dann Max Oberrauch, der an der Seite des stark aufspielenden Massimo Carozza eine Reihe von Torchancen herausarbeitet.

Auch im 3. Abschnitt haben wie Wölfe alles im Griff. Erst im Endspurt drückten die Capitals noch einmal. Besonders erfreulich dabei ist natürlich, dass es Hannes Stoll gelingt, sein Shutout nach „Hause“ zu bringen. Wenige Sekunden vor Schluss erzielt Gander noch im Powerplay das 3:0, was gleichzeitig den Endstand bedeutet.

Das nächste Spiel findet wieder im heimischen Rienzstadion statt. Es ist erst das 3. Heimspiel der laufenden AHL-Meisterschaft (bisher 1 Sieg und 1 Niederlage), zu Gast ist der Klagenfurter AC mit einem alten Bekannten: Nate DiCasmirro ist Co-Trainer bei den „Rotjacken“ aus Kärnten. Natürlich gilt es für den HCP nun an den Spitzenplätzen dran zu bleiben und die Top-6 nicht mehr zu verlassen. Spielbeginn ist am Samstag 20 Uhr.

Patrick Kirchler

Highlight Video