Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Rittner Buam - HC Pustertal | 26.12.2020

Rittner Buam
 
HC Pustertal

SAT | 26.12.2020 - 20:00
Klobenstein Ritten Arena Collalbo

Penaltyniederlage in Klobenstein

HC Pustertal SpieltagZum Auftakt des traditionellen Weihnachts-Spielemarathons gastieren die Wölfe beim Erzrivalen Ritten. HCP-Coach Basile muss auf March, Leitner und Backupgoalie Hannes Stoll verzichten, für ihn nimmt der 18jährige Gregor Bachmann auf der Bank Platz. Die Hausherren können vollzählig antreten.

Im Startdrittel entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, in der 4. Minute kommt der HCP mit der ersten größeren Chance zum Führungstreffer, als Carozza aus extrem spitzen Winkel den Rittner Tormann Treibenreif überlisten kann und das 1:0 erzielt. Die Hausherren schlagen jedoch nur eine Minute später zurück, Simon Kostner verwertet nach einem Bully einen Abpraller zum sofortigen Ausgleichstreffer. Danach machen die Powerplays den Unterschied im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts, während dem HCP trotz zweier Überzahlspiele mit guten Abschlussmöglichkeiten kein Treffer mehr gelingt erzielen die Buam in ihrem ersten Powerplay den schönen Führungstreffer: Nach einer gelungenen Kombination legt Markus Spinell gekonnt auf Öhler quer und dieser bezwingt mit einem schönen Onetimer den chancenlosen Furlong zum zweiten Mal (13. Min).

Die Startphase des Mitteldrittels gehört wieder dem HCP, in der 23. Minute lenkt Berger einen Weitschuss gefährlich aufs Tor, Treibenreif hält zwar zunächst aber Berger bezwingt den Rittner Goalie im zweiten Versuch und stellt somit wieder den Gleichstand her. Auch in den folgenden Spielminuten dominieren die Wölfe das Spiel, versäumen es jedoch nachzulegen. Gegen Drittelmitte kommen die Buam wieder zu zwei Powerplaymöglichkeiten, die erste verstreicht ungenutzt aber im zweiten Überzahlspiel gelingt Simon Kostner nach schöner Vorlage von Veteran Dan Tudin der erneute Führungstreffer zum 3:2 (34. Min). In den verbleibenden Minuten fehlt den Wölfen der letzte Biss und so geht es mit einer knappen, aber nicht unverdienten Führung der Hausherren zum zweiten Pausentee.

Wie erwartet startet der HCP aggressiver in den Schlussabschnitt und drückt nun auf den Ausgleichstreffer, ein Powerplay zu Beginn bringt jedoch nichts ein und es fehlt lange Zeit der letzte Zug zum Tor. In der 52. Minute nimmt sich Capitan Hofer jedoch ein Herz, stürmt über die rechte Bande nach vorne und passt scharf auf den vor dem Tor postierten Carozza, welcher Treibenreif zum umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer bezwingt. Kurz vor der dritten Sirene vergibt Cianfrone nach feiner Einzelleistung noch den Matchpuck, somit muss die Overtime entscheiden.

In der Verlängerung haben die Rittner mehr vom Spiel, Simon Kostner für die Hausherren und Daniel Glira für den HCP vergeben jedoch die größten Chancen auf die Entscheidung. In einem eineinhalbminütigen Powerplay vor der Schlusssirene vereitelt Furlong noch einige gute Chancen für die Buam, es geht ins Penaltyschießen.

Hier trifft für die Wölfe nur Perlini, während Spinell, Lutz und Sharp ihre Penalties für die Hausherren verwandeln und so den Buam den Zusatzpunkt für die AlpsHL und Serie A Tabelle sichern. Damit gehen die Wölfe nach 4 Siegen in Folge erstmals wieder als Verlierer vom Eis, die Revanchemöglichkeit bietet sich jedoch bereits in 6 Tagen in Bruneck. Vorher muss der HCP jedoch noch ein weiteres Auswärtsspiel am 28. Dezember um 20.30 Uhr in Gröden bestreiten sowie das Heimspiel am 30. Dezember gegen Sterzing, alle diese Spiele zählen sowohl für die AlpsHL als auch für die Serie A!

Nikolaus Spitaler

Highlight Video