Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - SC Riessersee | 2:3 (0:1, 2:0, 0:2)

HC Pustertal
 
SC Riessersee

THU | 29.08.2019 - 20:30
Bruneck Rienzstadion Brunico

HCP verliert gegen Riessersee mit 2:3

HC Pustertal SpieltagZweiter Auftritt der Wölfe in der heurigen Saison und zu Gast sind die bayrischen Altmeister aus Garmisch-Partenkirchen vom SC Riessersee. Trainer Mattila lässt Massimo Carozza zum ersten Mal eingreifen, und schont Markus Steinkasserer, Alessio Piroso sowie Alex und Lukas DeLorenzo, das Tor hütet Hannes Stoll. Er kann, im Gegensatz zum Gästecoach George Kink trotzdem 4 Linien aufbieten. Der SCR tritt mit einer Rumpftruppe an, kann aufgrund des Championsleague-Auftritts von München nur auf 2 Farmteam-Spieler des DEL-Vereins zurückgreifen (Fießinger und Eder).

Im ersten Abschnitt plätschert das Spiel lange dahin, die Gäste erhalten zur Mitte des Drittels ein Powerplay. Dies nützt Frankenberg per Direktabnahme (11. Min.) zum 1:0. Der HCP antwortet mit Carozza (knapp am Tor vorbei), und etwas mehr Druck Richtung SCR-Tor. HCP-Goalie Stoll neutralisiert die SCR-Schüsse souverän. Zwingendes springt für beide Teams aber nicht heraus, und so geht es mit einem 0:1 aus HCP-Sicht in die 1. Pause.

Das 2. Drittel gefällt den HCP-Fans um Einiges besser. Zunächst überstehen die Wölfe (mit einem aufmerksamen Stoll) eine Unterzahl-Situation, dann kommen die schwarz-gelben in Schwung. Pace erzielt das erste Tor der laufenden Saison: er setzt zusammen mit Carozza und Traversa nach und wird belohnt (28. Min., 1:1). Und nur wenige Sekunden später setzt mit Davide Conci der nächste Asiago-Neuzugang zum Alleingang an: er überläuft einen Gäste-Verteidiger und netzt in das kurze Kreuzeck ein – tolles Tor (28. Min. 2:1)! Auch die 2. Hälfte des 2. Drittels gehört den Wölfen, der SCR zollt dem Tempo nun Tribut. Nach mehreren Chancen das Resultat nach oben zu schrauben, geht es mit dem 2:1 in die 2. Pause.

Kurios beginnt der 3. Abschnitt: der HCP erhält von den Schiedsrichtern 2 Minuten wegen Spielverzögerung aufgebrummt, der HCP übersteht die Situation ohne Gegentreffer. Der Ausgleich gelingt dem SCR durch Andreas Eder dann doch. Den „Höhepunkt“ in Sachen Emotionen liefert Max Oberrauch, der in der 47. Minute einen Stockschlag an Simon Berger mit einer Tracht Prügel für den bayrischen Übeltäter Allavena rächt. In der 52. Minute kommen die Gäste sogar zum 3:2 durch Andreas Eder. In den Schlussminuten stemmt sich der HCP gegen die Niederlage, kommt zu mehreren Großchancen, der Ausgleich will nicht mehr gelingen.

Die Torschützen:  Pace, Conci bzw. Frankenberg, Eder (2)

Nun fahren die Wölfe, wie schon im letzten Jahr auch, zu einem Kurz-Trainingslager nach Füssen. Sie rüsten sich dort nicht nur für die gesamte neue Saison, sondern auch für die erste englische Woche Anfang September. Geplant sind an diesem Wochenende auch Teambuilding-Aktionen. Dann geht es in der Pre-Season Schlag auf Schlag:
Im Rahmen des Alperia-Cups 2019 fahren Armin Helfer und Co. am Mittwoch zu den Rittner Buam (20 Uhr). Zum absoluten Schlagerspiel aus Pusterer Sicht kommt es Freitag abends, wenn Daniel Glira und der HC Bozen Foxes im Rienzstadion gastieren.
Die kommende Woche schließt mit der historischen Grundsteinlegung (& Teamvorstellung) am Samstag ab 10 Uhr an der Baustelle des neuen Stadions und dem Auswärtsspiel in Rosenheim am Sonntag.

Patza

Flickr Fotos