Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - SG Cortina Hafro 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

Verdienter Auftaktsieg von aktiven Wölfen

Endlich ist es so weit. Die Playoffs, die schönste Jahreszeit in der  Eishockeysaison, beginnen mit einem italienischen Duell im Viertelfinale. Der HC Pustertal trifft auf die Ampezzaner Nachbarn aus Cortina, mit denen sie nach dem überraschenden Ausscheiden vor zwei Jahren noch eine Rechnung zu begleichen haben. Cortina qualifizierte sich nach zwei Siegen gegen Feldkirch für die Playoffs und wird sicherlich nicht mit dem Erreichen des Viertelfinales zufrieden sein. In der Vergangenheit versuchten die Ampezzaner durch viel Härte und Kampf zu bestehen; dies wird auch in den kommenden Spielen ihr Rezept sein. Die Wölfe sind dem Gegner spielerisch überlegen, dürfen sich aber nicht darauf ausruhen, sondern müssen mit Härte dagegen halten, um gleich von Beginn an in dieser Serie für klare Verhältnisse zu sorgen und Verletzungen zu vermeiden. Coach Mattila kann heute bis auf die langzeitverletzten Laner und Erlacher das komplette Team aufbieten und somit nach einigen Spielen wieder mit vier Angriffslinien agieren.

Die Wölfe starten mit dem richtigen Fuß in die Playoffs, kommen schon nach einer halben Minute durch Traversa zur ersten Torchance. Auch in den folgenden Minuten prüfen Oberrauch, M. Virtala und Althuber den Gästegoalie. Cortina versucht das Tempo mitzugehen und auch zu reagieren, kommt aber nicht gefährlich vor das Wölfetor. Helfer und Co. haben klar Oberwasser. De Filippo Roia vereitelt weitere Chancen von Traversa und M. Virtala, der an der Seite von Oberrauch und seinem Bruder Temuu stürmt.  T. Virtala unterbindet einen Gästeangriff in deren Zone, kontrolliert die Scheibe, legt für Gander ab und dieser hämmert die Scheibe ins linke obere Eck zur verdienten 1:0-Führung nach 13.41 Minuten. Cortina bemüht sich zu reagieren und kommt durch Lacedelli zu einer guten Möglichkeit, Furlong ist aber zur Stelle. Knapp vor Drittelende muss Stumpf auf die Strafbank, somit kann der HCP den zweiten Abschnitt in Überzahl beginnen.

Cortina schafft das Überzahlspiel der Wölfe gut zu stören und kann die ersten Minuten etwas offener gestalten. Dann schalten Andergassen und Co. wieder einen Gang höher, spielen ein hohes Forechecking und bauen lange Druckphasen auf. Nach einem kleinlichen Schiedsrichterpfiff muss M. Virtala nach 8.16 Min. auf die Strafbank. Cortina schafft es sich länger im Drittel festzusetzen, klare Chancen der Gäste gibt es aber nicht zu verzeichnen. Das Heimteam spielt ein schnelles und gutes Drittel, nur die Tore fehlen. Knapp vor Drittelende können die Wölfe nach einem Foul am sehr aktiven Traversa in Überzahl spielen. Ein weiterer Treffer liegt in der Luft, die Scheibe will aber nicht ins Tor. Mit dem knappen 1-0 geht es zum zweiten Mal in die Kabine.

Mit Kampf geht es im letzten Abschnitt weiter. Ein Drittel, in dem Di Diomete beim Körperspiel übertreibt. Zuerst trifft er Alex de Lorenzo voll am Kopf und nach Ende der Partie will er Furlong angreifen, aber Helfer und Elliscasis bewachen ihren Goalie mit Bravour. Aber der Reihe nach: Oberrauch, A. De Lorenzo und Traversa kommen in den Anfangsminuten zu guten Möglichkeit. Umso länger das Spiel dauert, desto mehr wird es zu einem Geduldsspiel. Der HCP steht hinten sicher und versucht mit Schwung den Entscheidungstreffer zu erzielen. Nur zwei Mal muss Furlong in extremis klären. Danach hat M. Virtala alleine vor De Filippo Roia die Entscheidung auf dem Schläger. Eine Minute vor Schluss nimmt De Bettin seinen Torhüter vom Eis, die Wölfe lassen sich den verdienten Sieg aber nicht mehr nehmen und in der Serie steht es jetzt 1-0 für den HCP.

Stats zum Spiel

Nach dem ersten Sieg in der Serie heißt es nun regenerieren und sich auf das Spiel 2 am Mittwoch, 20.03.2019 um 20.30 Uhr in Cortina vorzubereiten. In dieser Tonart kann es für die Wölfe weitergehen. Das nächste Heimspiel und Spiel 3 in dieser Serie findet am Freitag, 22.03.2019 um 20.00 Uhr im Rienzstadion statt. Online-Tickets für Spiel 3 können über den Online-Ticketservice erworben werden.

In der ersten Drittelpause wurde dem Heimpublikum der neue HCP-Song „Wölfe-Zeit“ von der bekannten Pusterer Gruppe „VOLXROCK“ lautstark auf dem Eis präsentiert.

AP