Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - S.G. Cortina Hafro | 13.02.2020

HC Pustertal
 
SG Cortina

THU | 13.02.2020 - 20:00
Bruneck Rienzstadion Brunico

Der HCP besiegt Cortina mit 4:2

Die Wölfe beginnen ihre Masterround mit dem Heimspiel gegen Cortina. In dieser Masterround spielen Laibach, Ritten, Pustertal, Cortina, Jesenice und Asiago die besten Startplätze für die Playoffs aus. Nach Hin- und Rückrunde dürfen die ersten 3 Teams ihre Gegner für das Viertelfinale wählen („picken“), aus den Qualifikationsrunden kommen die beiden Sieger weiter und komplettieren die Playoffs. Der HCP ist also für das Viertelfinale gesetzt und mit dem heutigen Gegner Cortina kommt es zur Neuauflage des Serie-A-Halbfinales. Trainer Kammerer muss auf Elliscasis und R. Hofer verzichten.

Im ersten Abschnitsspielen beide Teams mit gutem Tempo und schnörkellos. Beide Goalies werden vor Allem aus der mittleren Distanz geprüft, DeFilippo und Furlong sind aber gewohnt aufmerksam. Der HCP hat ein Unterzahlspiel zu überstehen und tritt vor Allem in der 2. Hälfte des 1. Drittels couragiert und mit Druck nach Vorne auf. Und wird prompt belohnt: in der 15. Minute bedient Carozza seinen Mitspieler Traversa optimal. Dieser verwandelt alleinstehend zwischen die Beine von DeFilippo: 1:0 für die Wölfe! Mit diesem Resultat geht es auch in die 1. Pause.

Gleich zum Auftakt des 2. Drittels erhöht Helfer auf spitzestem Winkel und die Antwort kommt von Adami: in der 25. Minute steht es somit 2:1 für den HCP. In der 8. Minute hat Carozza die große Chance auf das 3:1, scheitert aber nach Diagonalpass am starken DeFilippo. Mit Fortlauf des Drittels beginnt eine Druckphase der Gäste, und Abwehr wie Goalie des HCP haben alle Hände voll zu tun, um den Vorsprung zu halten. Mit dem 2:1 geht es in die 2. Drittelpause.

Nach nur 23 Sekunden im Schlussdrittel packt Nick Trecapelli einen Hammer aus  – Fulong geschlagen: 2:2. Es beginnt eine starke Phase für die Wölfe, die vehement drücken und auch bei einem Powerplay mehrmals dem Führungstreffer nahe sind. Das Spiel wird immer schneller und hochklassiger: Cortina kontert, der HCP drückt. Carozza wird von den Beinen geholt, es gibt Überzahl. Dort bringt der HCP nicht Viel zustande…um dann bei 5 gegen 5 eine wunderschöne Puckstaffette zu präsentieren: McNally schließt diese sehenswert zum 3:2 ab (53.Min.). Über 2 Minuten vor Spielende bringt Coach DeBettin seinen 6. Feldspieler für Goalie DeFilippo. Cortina kann aber nicht mehr gefährlich werden, Lewis erzielt noch per „Empty Net“ das 4:2! Der HC Pustertal startet so mit einem Sieg in die Masterround und rückt aufgrund der Siege von Jesenice in Laibach und Ritten gegen Asiago an die 2. Stelle der AHL.

HC Pustertal Spieltag

Nun geht es mit 2 Auswärtsmatches weiter. Samstag fahren die Wölfe nach Jesenice (18 Uhr, live-Streaming auf Youtube), am Dienstag zum Derby auf den Ritten (20 Uhr, live per-per-view 5 € bei cleeng). Im Rienzstadion spielen Armin Hofer und Co. wieder am nächsten (Faschings-)Donnerstag. Um 20 Uhr gastiert der große Favorit auf die AHL, Olympia Laibach.

Zum Auftakt der Masterround haben die „Dolomiten – Tagblatt der Südtiroler“ ein Interview mit HCP-Präsident Robert Pohlin geführt, hier zum Nachlesen:

Patrick Kirchler

 
Flickr Photos