Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - Asiago Hockey | 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

HC Pustertal
 
Asiago Hockey

THU | 04.02.2020 - 20:00
Bruneck Rienzstadion Brunico

Der HCP besiegt Asiago in Spiel 1 zur Italienmeisterschaft! 

HC Pustertal Spieltag

Auftakt zur ersehnten Finalserie um den Italienmeistertitel im Rienzstadion womit das quasi unendliche Duell gegen die Löwen aus Asiago in die nächste, heiße Runde geht! Die Ausgangslage vor 1.700 Zuschauern ist klar: Asiago hat bereits 5 Italienmeistertitel in der Tasche, die Wölfe stehen noch ohne da. Mit Fabrizio Pace, Davide Conci und Brandon McNally stürmen gleich drei ehemalige „Stellati“ beim HCP; der Trainer der Stellati ist ausgerechnet Ex-Wolf Petri Mattila.

Axel Kammerer kann heute seine beste Mannschaft aufbieten, im Tor der Wölfe soll es heute wieder Colin Furlong richten. Asiago muss ohne Gianluca Vallini und Matteo Tessari auskommen. Das Tor der Gäste hütet Frederic Cloutier.

Beide Mannschaften beginnen sofort mit Vollgas und erarbeiten sich gute Chancen; die beiden Torhüter sind aber stets zur Stelle und entschärfen brenzlige Situationen hüben wie drüben. In Minute 5 muss Armin Helfer wegen Beinstellens in die Kühlbox und die Gäste machen daraufhin zunächst mächtig Druck. Die Brunecker Mannschaft kann sich aber immer wieder befreien und übersteht die Unterzahlsituation schadlos. In der Folge machen die Hausherren ein gutes Spiel: In der 7. Minute steuert Peter MacArthur allein auf Cloutier zu, trifft aber das Tor nicht. Anschließend können die Mannen von Axel Kammerer einen Rebound im Getümmel vor dem Tor nicht verwerten. Postwendend kommt dann auch wieder Asiago, doch die Pusterer Hintermannschaft passt auf. Und wie es sich für ein Finale gehört, beginnen auch schon erste Nettigkeiten zwischen den Spielern gegen Mitte des ersten Abschnitts. Nach einem schlechten Wechsel der Hausherren sind die Löwen, brandgefährlich und auch weiterhin verlangen sie der Brunecker Hintermannschaft alles ab.

Es entwickelt sich ein offenes Spiel auf beiden Seiten und es kommt zum ersten Powerplay für die Wölfe: Luigi Caporusso muss wegen Haltens in der 13. Minute auf die Strafbank. Das Überzahlspiel des HCP lässt eigentlich fast keine Wünsche offen, nur der Torerfolg bleibt aus.  Als eine Strafe gegen Raphael Andergassen angezeigt wird lassen sich die Gäste Zeit und ziehen zunächst ohne Torhüter einen starken Angriff auf, doch das Penalty-Killing der Pusterer funktioniert ausgezeichnet und die Wölfe entschärfen die Angriffe der „Stellati“. Mit einem torlosen Unentschieden – kaum an Dramatik zu überbieten - geht es in die erste Pause.

Das zweite Drittel beginnt ruppig und die Gäste beginnen unsauber zu spielen. Dementsprechend wird Chad Pietroniro sofort für 4 Minuten vom Eis gestellt. Es folgt ein Überzahlspiel  der Wölfe, mit der besten Chance für Max Oberrauch, der jedoch Cloutier direkt in die Arme schießt. Es folgt ein Alleingang von Lewis, der das Tor aber nicht trifft. In der 27. Minute muss Fabrizio Pace auf die Strafbank. Die Wölfe tauchen in dieser Unterzahlsituation immer wieder gefährlich im Drittel der Gäste auf und lassen auch in weiterer Folge zu viele Tormöglichkeiten aus. Der Bann wird in Min. 37.01 gebrochen: Maxi Leitner setzt einen Blueliner unter die Querlatte und erzielt somit die nun verdiente Führung des HCP. Asiago drängt in den Schlussminuten noch auf den Ausgleich, doch es bleibt – im Hexenkessel Rienzstadion - beim 1:0 im zweiten Drittel.

Im dritten Abschnitt haben die Gäste eindeutig mehr vom Spiel und starten Angriff um Angriff. Die Hausherren haben alle Hände voll zu tun, um die Löwen zu neutralisieren. In dieser Phase kann alles passieren, doch die Hausherren sind auf der Hut und kämpfen beherzt. Colin Furlong setzt dabei auch die eine oder andere Glanztat. Zwei Minuten vor Schluss nehmen die Gäste dann ihren Goalie vom Eis, um dennoch den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen aber setzt Brendon McNally den viel umjubelten 2:0 Endstand ins leere Tor.

1:0 in der Serie! Dies war der erste Streich! Weiter geht es am Freitag im Odegar-Stadion in Asiago wo die Mannschaft um Axel Kammerer alles daran setzen werden, den Sack zuzumachen.

Dieter Mayr

Fanbus(se) nach Asiago: Die „Wolves1896“ und „Brunecka Jungs“ organisieren die Fahrt nach Asiago zu Spiel 2:

Fahrtpreis gesamt: 30 € Im Preis ist das Ticket einbegriffen (20 Euro). Wir möchten allen Fans mit diesem Preis entgegenkommen!! Also bleibt nur noch zu sagen: AUF NACH ASIAGO!!

Start: 16.00 Uhr Busbanhof
Zusteigmöglichkeiten entlang der Strecke
Anmeldung: sms an 347 2290300 (Name und Anzahl Personen und Zusteigort)

Streaming Spiel 2 in Asiago: https://asiagohockey1935.cleeng.com/ 

Flickr Photos