Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Gherdeina - HC Pustertal | 4:10 (1:4, 0:1, 3:5)

HC Gherdeina
 
HC Pustertal

SAT | 07.12.2019 - 20:30
Pranives Val Gardena

Die Wölfe zeigen dem HC Gherdeina die Grenzen auf: 4:10 Auswärtssieg!

HC Pustertal SpieltagDer HC Pustertal spielt heute in Wolkenstein gegen die Furie des HC Gherdeina, gegen die es im Hinspiel eine Niederlage gesetzt hat. Allerdings befinden sich die Ladiner zuletzt in einem Tief und sind auf Platz 10 abgerutscht. Zudem fehlt verletzungsbedingt immer noch Einsergoalie Jacob Smith. Die Wölfe hingegen könnten mit einem Sieg wieder an die Tabellenspitze zurückkehren. Fast noch wichtiger ist das Spiel aber für die Tabelle der Serie A, wo sich der HC Pustertal die Tabellenführung nicht nehmen lassen will. Der HC Pustertal startet stark und hat nach guten 4 Minuten die erste große Chance durch Markus Gander. Wenig später schickt Massimo Carozza Max Oberrauch auf die Reise, welcher sich nicht zweimal bitten lässt und zum 1:0 für die Wölfe einlocht. Kurz darauf trifft Helfer Armin mit einem Schuss von der blauen Linie zum 2:0. Fünfzehn Sekunden später, dritter Schuss, dritter Treffer! Armin Hofer, ebenfalls von der blauen Linie trifft ins Kreuzeck. Nach einem guten Powerplay für Bruneck, welches aber nichts einbringt, gibt es nach 12 Minuten dann auch die ersten Chancen für die Grödner, ebenfalls im Powerplay. Furlong hält den Kasten aber sauber. Die Wölfe dominieren dann das Spiel, sie sind immer einen Schritt voraus und Gröden hat sichtlich Schwierigkeiten. In dieser Phase fällt dann auch das 4:0 aus Pusterer Sicht. Conci vollendet in der 15. Spielminute eine tolle technische Einzelleistung bravourös. Die Führung ist jetzt, auch in dieser Höhe, hochverdient. Drei Minuten vor Ende des ersten Drittels kommen dann die Ladiner zu ihrem ersten Treffer: Im Powerplay trifft Bradley McGowan zum schön herausgespielten 1:4. Die Wölfe lassen in Folge noch einige gute Chancen aus und so gehen die Mannschaften mit dem Zwischenresultat von 1:4 in die Kabinen.

Geich zu Beginn des zweiten Abschnittes kommt es zum zweiten Powerplay für die Gäste. Die Pusterer ziehen ein starkes Überzahlspiel auf und Massimo Carozza erzielt nach 21:02 min. das fünfte Tor für die Wölfe. In weiterer Folge spielt zunächst fast nur mehr eine Mannschaft. Der HC Pustertal schnürt die Ladiner teilweise regelrecht ein und kommt zu einigen großen Chancen. Ein Tor will allerdings nicht gelingen. Zu Mitte des zweiten Abschnitts kommen die Grödner wieder besser ins Spiel und es entwickelt sich ein recht gefälliges Eishockeymatch mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zum Ende des zweiten Drittels verflacht das Spiel zusehends. Der HC Pustertal hat alles im Griff, der HC Gröden tut sich schwer und so geht es mit dem Resultat von 1:5 in die zweite Pause.

Das dritte Drittel beginnen die Wölfe in Überzahl und sie brauchen nur 15 Sekunden für den nächsten Treffer durch John Lewis. Für das 1:7 sorgt Simon Berger nach weiteren 14 Sekunden. Es kommt jetzt knüppeldick für die Grödner und das muntere Scheibenschießen geht weiter: In Minute 43.03 stellt Max Oberrauch auf 1:8, kurz darauf kommen die Grödner zu ihrem zweiten Treffer: Matt Wilkins trifft mit einem Shorthander. Das 9. Tor der Pusterer durch De Lorenzo Meo Alex lässt dann auch nicht lange auf sich warten. Der HC Gröden betreibt ein wenig Resultatskosmetik, Gabriel Vinatzer trifft zum 3:9. Postwendend aber das 10. Tor der Pusterer für das David Laner verantwortlich zeichnet. Den Höhepunkt des dritten Drittels erleben wir zwei Minuten vor Schluss: Tommaso Traversa und Matt Wilkins liefern sich einen Fight wie er im Buche steht. Sieger: Tommaso Traversa. Im anschließenden doppelten Powerplay für Gröden, trifft Ondrej Nedved für die Furie zum 4:10 Endstand. Der HC Pustertal macht seinem Ruf als bestes Auswärtsteam alle Ehre und gewinnt diese Partie klar. Die Wölfe waren heute einfach zu stark für die Mannschaft aus Gröden.

Das nächste Spiel der Wölfe findet nächsten Samstag in Cortina statt, die Woche darauf das nächste Heimspiel gegen die Rittner Buam. Bereits am Montag wird der Neuzugang des HC Pustertal Peter MacArthur das erste Mal auf dem Eis zu sehen sein.

Dieter Mayr

Highlight Video