Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Bregenzerwald - HC Pustertal | 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

EC Bregenzerwald
 
HC Pustertal

SAT | 18.01.2020 - 19:30
Messestadion Dornbirn

Wölfe siegen im Schongang

HC Pustertal Spieltag

Vor der Halfinalserie für die Italienmeisterschaft gegen Cortina treten die Wölfe noch einmal in der Alps Hokey League an, und zwar in Dornbirn gegen den EC Bregenzerwald. Coach Hocevar verzichtet dabei neben dem angeschlagenen Conci auf March, Laner, Zecchetto und Steinkasserer; dafür sind Elliscasis und Althuber wieder voll dabei.

Der HCP beginnt gleich entschlossen und kommt mit Oberrauch (1.) und Lewis (3.) zu ersten guten Einschussmöglichkeiten. Auf der anderen Seite streift ein Abschluss von Söder den Außenpfosten. Ein Powerplay lassen die Wölfe ungenutzt verstreichen, sie bleiben aber das ganze Drittel über am Drücker, nennenswert Chancen von McNally, Oberrauch und noch einmal McNally aus kurzer Distanz. Kurz vor Drittelende landet ein Schuss von Vogelaar erneut am Pfosten; Furlong hat in Summe aber wenig zu vollbringen.

Der zweite Abschnitt startet dann gleich mit einem Doppelschlag der Wölfe! Nach wenigen Sekunden ist MacArthur völlig alleine vor Skec, bringt die Scheibe aber nicht unter, den Rebound versenkt McNally zum 0:1 (21. Min.). Der HCP macht sofort weiter Druck und Leitner zieht von der blauen Linie ab. Alex De Lorenzo fälscht noch leicht ab, 0:2 nach 22 Minuten, zweiter Saisontreffer für die Nummer 79. Danach kontrollieren die Wölfe das Spiel, sind feldüberlegen, spielen aber zugleich im Schongang. Zwei Minuten vor Drittelende kommt Bregenz heran: einen Schuss von Vogelaar fälscht Antonitsch unhaltbar ab, nur noch 1:2 (38. Min.). Lorraine hat danach sogar den Ausgleich auf dem Schläger, doch Furlong bleibt Herr der Lage.

Im Schlussdrittel kommen die Hausherren nach dem Anschlusstreffer hochmotiviert aus der Kabine und geben Vollgas. Und so dauert es nicht lange, bis sie zum Ausgleich gelangen: nachdem Elliscasis zwei Minuten auf die Strafbank muss, schießt Haidinger im Powerplay gefährlich und Ban trifft im Rebound zum 2:2 (42. Min.). Hocevar stellt nun auf drei Linien um und beordert Berger zu Lewis und Pace in die dritte Linie. Und diese Formation ist es dann auch, die den Sieg für die Wölfe fixiert: in der 56. Minute zieht Lewis in seiner unnachahmlichen Art von links vors Tor und bezwingt Skec im kurzen Eck (2:3). Bei diesem Resultat bleibt es auch und somit fahren die Wölfe mit drei Punkten aus dem Ländle heim.

Weiter geht es am Dienstag, 21. Jänner, um 20 Uhr im Rienzstadion mit dem ersten großen Saisonhöhepunkt, dem Spiel 1 in der Halbfinalserie Italienmeisterschaft gegen Cortina. Spiel 2 folgt dann am Donnerstag im Bellunesischen, eine eventuelle Entscheidungspartie am nächsten Samstag wieder in Bruneck.

Alle Infos dazu hier:
https://www.hcpustertal.com/de/vorschau-cortina-16-01-2020/

Daniel Weger

Highlight Video