Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Bregenzerwald - HC Pustertal | 10.03.2021

EC Bregenzerwald
 
HC Pustertal

WED | 10.03.2021 - 19:30
Messestadion Dornbirn

Umkämpfter Auswärtssieg nach Blitzstart gegen Bregenzerwald

HC Pustertal SpieltagZum letzten Auswärtsspiel der regular season beim EC Bregenzerwald kann der HCP in Bestbesetzung antreten, im Unterschied zu den letzten Spielen beordert Coach Luciano Basile diesmal jedoch Schweitzer, Pither und Cristellon in die „starting six“. Der EC Bregenzerwald hingegen muss mit Jonas Kutzer, Jesper Akerman und Roberts Lipsbergs gleich drei verletzungsbedingte Ausfälle verkraften.

Die Wölfe starten in die Partie wie die Feuerwehr und liegen bereits nach 2 Minuten mit 2:0 in Führung: Zuerst bedient Berger bei einer starken Aktion der 4. Linie von hinter dem Tor Elliscasis, welcher mit einer schönen Direktabnahme den frühen Führungstreffer erzielt. Nur eine halbe Minute später zieht Kapitän Hofer vom rechten Bullykreis ab und der Puck zappelt erneut im Netz von ECB Goalie Karlo Skec. Bis zur Hälfte des Drittels spielt nur der HCP, aber dann kämpfen sich die Hausherren ins Spiel zurück. In der zwölften Minute muss Simon Berger auf die Strafbank und die Wälder nutzen diese Gelegenheit sogleich für den Anschlusstreffer aus einer schönen Kombination von Metzler und Kandemir. Die Vorarlberger tanken dadurch Selbstvertrauen und können den Rest des Drittels ausgeglichen gestalten.

Im Mitteldrittel plätschert das Spiel lange Zeit ohne große Höhepunkte dahin, erst in der 21. Minute prüft Conci nach Vorarbeit von Perlini ECB-Goalie Skec zum nächsten Mal ernsthaft. Kurze Zeit später zeigt sich die schwarz-gelbe Abwehr im eigenen Drittel jedoch indisponiert, Rajamäki kann den mutterseelenallein vor Furlong postierten Schlögl bedienen und dieser schiebt mühelos zum 2:2 Ausgleichstreffer ein. Die Wölfe sind nun kurzzeitig von der Rolle und die Wälder finden eine weitere gute Einschussmöglichkeit durch Rajamäki vor, doch Furlong verhindert Schlimmeres. Nun wachen die Schwarz-Gelben auf und nehmen das Heft wieder in die Hand, nach 26 Minuten umkurvt Andergassen das Tor der Wälder, legt quer auf Traversa und dieser bezwingt Skec zur erneuten Gästeführung. Bei diesem Stand geht es auch zum zweiten Mal in die Kabinen.

Auch im Schlussdrittel glauben die Vorarlberger an ihre Chance gegen die favorisierten Wölfe, es entwickelt sich nun ein Spiel mit offenem Visier. In der 44. Minute scheitern die Wölfe zweimal an der Torumrandung, jedoch auch die Wälder kommen mehrmals brandgefährlich vors Tor von Furlong, der einige Male über sich hinauswachsen muss. In der 55. Minute setzt Pöschmann bei einer weiteren guten Gelegenheit für die Hausherren den Puck noch einmal knapp über das Tor. Der Coach des ECB nimmt 1 Minute vor dem Ende noch seinen Tormann für einen sechsten Feldspieler vom Eis, diese Maßnahme hat jedoch keinen Erfolg, denn die Vorarlberger leisten sich 20 Sekunde vor der Sirene noch zwei Bankstrafen und Traversa nutzt die doppelte Überzahl noch für seinen zweiten Treffer an diesem Abend und sichert dem HCP somit drei wichtige Punkte.

Am Samstag um 19.30 Uhr könnten die Wölfe somit im Heimspiel gegen Lustenau mit drei Punkten bereits den dritten Platz vor Asiago fixieren und sich das damit verbundene Pickrecht für das Viertelfinale sichern.

Nikolaus Spitaler

Highlight Video