29.05.2022: Roy wird ein Wolf

Marc-Olivier Roy wechselt zum HC Pustertal

Neuer Mittelstürmer für den HCP

Es ist Ende Mai und der bereits 17. Spieler steigt in den Wölfe-Express ein. Die sportliche Leitung des HCP präsentiert diesmal einmal mehr einen Spieler mit ICE-Hockey-League-Erfahrung.

MARC-OLIVIER ROY ist der neue Mittelstürmer des HC Pustertal. Der 27-jährige Kanadier war zum Zeitpunkt des Rückzugs der Bratislava Capitals Topscorer seines Teams und wechselte nach Finnland in die (erste) „Liiga“. Von dort ging die Reise des Linksschützen nach Karlskoga (Schweden) weiter. Dort war im Allsvenskan-Halbfinale gegen den späteren Meister HV71 Endstation. Die letzte Saison brachte somit 3 Stationen und jeweils 13, 4 und 12 Skorerpunkte – nun kommt es zum Engagement beim HCP.

Roy hat den klassischen Weg des kanadischen Jungspunds hinter sich und fand über die starke Juniorenliga QMJHL den Weg zum Profieishockey. Nach einer starken Saison mit den Quebec Remparts und dem Memorialcup-Halbfinale folgte der Wechsel in den Profibereich. Der 2013 von den Oilers gedraftete Roy verbrachte dann 6 Jahre in ECHL und AHL. Dort stehen für verschiedene Teams 209 ECHL- (170 Punkte) und 100 AHL-Einsätze (30 Punkte) zu Buche. 2021 gewann Roy die ECHL mit den Fort Wayne Komets, daraufhin folgte der Wechsel nach Europa zu Bratislava.

Nun besetzt Pustertal mit Marc-Olivier Roy die 7. „echte“ Importstelle im Kader, nur einer davon (Newhouse) ist in der ICE Hockey League vollkommen neu, und keiner der Imports bisher hat – ganz nach dem Motto jung und hungrig – den 30. Geburtstag erlebt.

Trainer Stefan Mair: „Marc ist ein verlässlicher Zwei-Wege-Center, der aber auch den nötigen Speed mitbringt, um im Umschaltspiel von der Mitte aus die richtigen Akzente zu setzen. Er ist ein smarter Spieler, stark in den Ecken, der auch nach hinten hart arbeitet. Wir dürfen uns auf einen charakterlich einwandfreien Spieler und absoluten Teamplayer freuen.“

Marc-Olivier Roy wird in Bruneck die Nummer 10 tragen: „Ich freue mich sehr, in der kommenden Saison für den HC Pustertal spielen zu dürfen. Meine Familie und ich haben nur Gutes über die Stadt, den Verein und vor allem über die Fans gehört. Ich kenne einige Spieler des HCP und bin mir sicher, dass es großen Spaß machen wird, mit ihnen zusammen zu spielen und hoffentlich um einen Spitzenplatz kämpfen zu können. Ich habe meine Zeit in der ICEHL in der letzten Saison wirklich genossen und mein ultimatives Ziel war es, zurückzukommen und zu beweisen, dass ich zu den Topspielern der Liga gehöre. Ich freue mich schon sehr auf das Kennenlernen im August und wünsche bis dahin allen einen sicheren und schönen Sommer. Südtirol ist fantastisch, ich freue mich schon riesig, dort zu leben.“