W├Âlfe siegen im Penaltykrimi gegen Thurgau

Im vierten Vorbereitungsspiel trifft der HCP auf den Schweizer Zweitligisten HC Thurgau. Ein Spiel mit besonderen Emotionen, denn HCP Coach Stefan Mair hat den Club aus der Kleinstadt Weinfelden noch im M├Ąrz ├╝berraschend ins Halbfinale der Swiss League gef├╝hrt. Die Schweizer, welche mit dem Schweden Markus Akerblom hinter der Bande einen sehr renommierten Nachfolger f├╝r Stefan Mair gefunden haben, konnten in der preseason bereits zwei Erfolge gegen Ligarivalen einfahren und gingen lediglich gegen den National League Aufsteiger Kloten als knapper Verlierer vom Eis.

Bei den W├Âlfen gibt heute Dan Catenacci in der neu formierten ÔÇťItalolinieÔÇŁ mit Hannoun und Bardaro sein Deb├╝t in schwarz-gelb, daf├╝r fehlen die angeschlagenen Ahl, Spencer und Willcox, im Tor steht zum zweiten Mal Tomas Sholl.

Das Startdrittel gestaltet sich recht ausgeglichen, die W├Âlfe sind zwar das etwas gef├Ąhrlichere Team, aber der Thurgauer Goalie Bryan R├╝egger verhindert mit zwei Glanztaten die F├╝hrung der Hausherren: In der zweiten Minute kl├Ąrt er nach sch├Ânem Zuspiel von Bardaro auf Hannoun und auch in der 8. Minute kann er den Puck in extremis von der Linie kratzen, als Ivan Deluca nach zauberhafter Vorarbeit von Archambault praktisch nur mehr das leere Tor vor sich hat. Aber auch die G├Ąste verstecken sich nicht und vergeben kurz vor Drittelende die gr├Â├čte Torchance, als Valentin Senn aus bester Position knapp verzieht.

Im zweiten Drittel spielen die W├Âlfe mit noch mehr Vorw├Ąrtsdrang, vernachl├Ąssigen dabei jedoch etwas die Defensive. In der 27. Minute gibt der Thurgauer Kapit├Ąn Dominic Hobi einen ersten Warnschuss ab und l├Ąsst die Latte klingeln, kurze Zeit sp├Ąter pariert Sholl zun├Ąchst einen Schlagschuss des Exfassaners Sebastiano Soracreppa, aber Ramon Knellwolf dr├╝ckt den Abpraller zum 1:0 f├╝r die G├Ąste ├╝ber die Linie. Die Schwarz-Gelben versuchen zu reagieren, agieren lange Zeit jedoch gl├╝cklos vor dem gegnerischen Tor, erst in der Schlussphase wird es wieder richtig brenzlig vor dem Thurgauer Geh├Ąuse. Bei aussichtsreichen Abschlussversuchen von Roy und Glira bleibt R├╝egger noch Sieger, aber kurz vor der Sirene ist auch der Schweizer Schlussmann machtlos: Hannoun bedient von hinter dem Tor perfekt Berger im slot und dieser versenkt einen Schlenzer genau im linken Kreuzeck ÔÇô 1:1!

Das Schlussdrittel lebt von der Spannung, beide Mannschaften agieren aus einer gesicherten Defensive und so bleiben Torchancen Mangelware. Trotz jeweils eines Powerplays f├╝r beide Teams bleibt es beim 1:1 und es geht somit in die Verl├Ąngerung.

In der overtime scheitert Jensen nach sch├Âner Soloaktion mit der backhand an R├╝egger, die gr├Â├čte Chance hat jedoch Thurgau in der Schlussphase als Hobi den Puck an den Innenpfosten setzt, es bleibt jedoch beim Unentschieden und die Penalties m├╝ssen entscheiden.

Das Penaltyschie├čen entwickelt sich zum wahren Krimi, in den ersten 5 Versuchen treffen nur Roy f├╝r die W├Âlfe und Elo f├╝r Thurgau, danach tritt f├╝r Thurgau nur mehr der finnische Superstar Eero Elo an und er hat auf die weiteren Treffer von Archambault und Roy stets die richtige Antwort, erst als Bardaro den HCP zum vierten Mal in Front bringt scheitert Elo an Sholl und dieser h├Ąlt somit den knappest m├Âglichen Sieg f├╝r die Hausherren fest.

Weiter geht es nun in der preseason mit dem Vinschgaucup in Latsch am n├Ąchsten Wochenende, und zwar treffen die W├Âlfe zum Auftakt am Freitag um 20 Uhr auf den DEL Topclub Ingolstadt.

Nikolaus Spitaler

Highlights

Photos