Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Rückrunde endet mit Eishockeyfest – Wölfe vs. Broncos

Wenn am kommenden Samstag, den 26. November 2011 die Fiat Professional Wölfe und die Broncos Sterzing in der Leitner Solar Arena aufeinander treffen, ist Gänsehaut vorprogrammiert. Gut zehn Jahre liegt das letzte Derby in Bruneck zwischen den beiden Teams zurück. Damals, am 2. Januar 2001, verteidigten die Wölfe mit ihrem damaligen Goalie Petri Vehanen (heute Ausnahmetorhüter in der KHL und der finnischen Nationalmannschaft) ihr Revier mit 8:4.

Die Sterzing Broncos legten heuer in der höchsten Spielklasse mit zwei Siegen einen Bombenstart hin. Seither spüren sie aber die raue Luft der Serie A. Mehrere, wenn auch zumeist äußerst knappe Niederlagen holten den Aufsteiger auf den Boden der Tatsachen zurück. Eine unglaubliche und nichtabreisende Verletztenmisere trug zudem zum ernüchternden aktuellen vorletzten Tabellenrang bei.

Im Bild: Der aktuelle Topscorer David Ling brachte seine Gegenspieler im bisherigen Saisonverlauf nicht immer nur durch sein spielerisches Können zur Verzweiflung.

Sterzings Schlussmann Thomas Tragust, der seit Beginn der Rückrunde zur Hochform aufläuft, hat gezeigt, dass er und sein Team den Konkurrenten durchaus das Wasser reichen können. Die Wipptaler ließen sich bisher von keinem Gegner entmutigen und spielten meist unbeschwert auf. Auch bei der 1:3-Niederlage im Hinspiel gegen die Wölfe versteckte sich die Truppe von Christopher Oly Hicks keinesfalls und bot dem Vizemeister über weite Strecken Paroli. Ein Sorgenkind der Wipptaler bleibt derzeit das Über- und Unterzahlspiel, welches beides nicht wirklich effektiv funktioniert. Zur Entlastung der Defensivabteilung, die vom zehnwöchigen Ausfall von US-Amerikaner Brian Lee gezeichnet ist, soll bereits in Kürze ein weiterer Transferkartenspieler engagiert werden.

Für die Wölfe, die zum letzten Mal mit Rundensponsor Wohn-Zentrum Jungmann auflaufen werden, gilt es am Samstag die Rückrunde erfolgreich abzuschließen. Bisher sicherten sich die Wölfe in den letzten acht Spielen 17 von möglichen 24 Punkten. Wie auch die Gäste aus der Fuggerstadt haben auch die Fiat Professional Wölfe verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Während hinter dem Einsatz von Armin Hofer für Samstag noch ein Fragezeichen steht, ist Nate DiCasmirro mit Sicherheit nicht einsatzfähig.

Die anderen Begegnungen des Spieltages: Ritten - Pontebba, Bozen - Fassa, Cortina - Valpellice, Alleghe – Asiago (13.12.11);

Die Stadionkasse und Stadiontore öffnen wie gewohnt um 19.00 Uhr. Beim Match am Samstag können sowohl die iPhone-Holz-Covers von WooDone als auch Freundschaftsbänder von Torpedo Yaroslavl erworben werden. Weiter Informationen dazu: WooDone – Die Holzbrille aus Südtirol meets HC Pustertal...und einiges mehr! 

Philipp Hofer