Hockeyclub Pustertal
  NEXT HOME MATCH  
  VS  
   24.01.2019  20:00  Tickets  
     
Last Match
1 : 2 n.P.
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

SG Cortina Hafro - HC Pustertal 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1)

Hart erkämpfter Shootout-Sieg in Cortina

Die Wölfe fahren zum Auswärtsmatch nach Cortina und wollen natürlich auf Sieg spielen. Für die Hausherren geht es um noch viel mehr: sie stehen mitten im Kampf um die direkten Playoff- sowie die 12 Pre-Playoff-Plätze. Derartige Sorgen hat HCP-Trainer Petri Mattila nicht, er kann erstmals (!) in dieser Saison auf einen vollzähligen Kader zählen.

Social Media Wall
 

PAT KAVANAGH STÜRMT RICHTUNG PUSTERTAL

Auf der Suche nach „dem" Mittelstürmer, der im Roster der Fiat Professional Wölfe noch gefehlt hat, ist man nun fündig geworden: PAT KAVANAGH, 33 Jahre alt, gebürtig aus Ottawa / Kanada und seit Jahren in Europa tätig. Der Vollblutstürmer gilt als kampf- und laufstark und stets topfit.

Nach einer Junior-Karriere spielte Kavanagh für die Organisationen von Philadelphia, Vancouver und Ottawa. In insgesamt 6 Jahren kam der 1997 von den Flyers gedraftete Stürmer zu 17 NHL- (2 Tore) und 460 AHL-Spielen (105 Tore, 109 Assist, 214 Punkte, 529 Strafminuten). Über Stationen in Finnland und Schweden erreichte Kavanagh seine ehemaligen Mitspieler Roy und Ready in Iserlohn. Dort folgte seine stärkste Saison, wo ein Top-Vertrag bei den Frankfurt Lions als „Belohnung" winkte. Nach zufriedenstellenden Saisons in Frankfurt und Ingolstadt die Rückkehr zu den „Roosters". In der letzten Saison ging es drunter und drüber für Kavanagh, aber auch für seinen Verein: erst spielte er in der European Trophy für die Vienna Caps, um nach Differenzen im Team und kurzzeitiger Suspendierung im November wieder „begnadigt" zu werden.

Kleines Detail am Rande: Pat kennt Bruneck bereits, war er doch mit Frankfurt im Trainingslager 2008 im Pustertal und bestritt mit den „Löwen" den Dolomitencup sowie ein Testspiel gegen Riessersee in der Leitner Solar Arena.

Pat Kavanagh soll bei den Fiat Professional Wölfen Erfahrung, Leadership und Tempo in das Spiel bringen. Mit seinen Eigenschaften passt der Kanadier gut in das Suchprofil der sportlichen Leitung, die nach einem Mittelstürmer seiner Art suchte. Dem kämpferischen Element wird mit den vielen jungen hungrigen Cracks ohnehin heuer großer Wert begemessen.

In der Kaderplanung für die bald beginnende Eiszeit fehlt in Sachen Ausländer nur noch ein Verteidiger. Für die nächsten Tage sollen Vertragverlängerungen mit einheimischen Cracks vermeldet werden. Profil Pat Kavanagh