Hockeyclub Pustertal
  NEXT HOME MATCH  
  VS  
   24.01.2019  20:00  Tickets  
     
Last Match
1 : 2 n.P.
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

SG Cortina Hafro - HC Pustertal 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1)

Hart erkämpfter Shootout-Sieg in Cortina

Die Wölfe fahren zum Auswärtsmatch nach Cortina und wollen natürlich auf Sieg spielen. Für die Hausherren geht es um noch viel mehr: sie stehen mitten im Kampf um die direkten Playoff- sowie die 12 Pre-Playoff-Plätze. Derartige Sorgen hat HCP-Trainer Petri Mattila nicht, er kann erstmals (!) in dieser Saison auf einen vollzähligen Kader zählen.

Social Media Wall
 

Drei weitere echte Puschtra für den Kader der Wölfe - „ZH“ nicht mehr Hauptsponsor

Weitere Bestätigungen kommen aus den Reihen des HC Pustertal. Der Kader, der am 23. August zum ersten Mal vollzählig trainieren wird, steht somit fast.

CHRISTIAN WILLEIT wird weiterhin für die „Wölfe" verteidigen. Der Jahrgang 1987 geht bereits in seine 6. Erstliga-Spielzeit und ist mit 23 Jahren bereits eine feste Größe in der Hintermannschaft von Trainer Stefan Mair.

„Wille" schafft es regelmäßig in den erweiterten Kreis des Nationalteams, wenn auch der große „Wurf" Weltmeisterschaft misslang.

Mit einer gesunden Portion Härte und viel Selbstvertrauen spielte Willeit an der Seite von Matt Kelly eine tolle Saison 2009/10. Die „Wölfe" - Fans dürfen sich also wieder auf „ihre" Nummer 14 (bereits 211 Einsätze für Bruneck) freuen.

ARMIN HOFER gehört inzwischen sowieso zu einer festen Größe beim HC Pustertal. Zusammen mit Christian Willeit durchlief Armin von U8 bis Serie A alle Kategorien in Bruneck und gilt als Musterprofi: verläßlich, unauffällig, unaufgeregt, effektiv erledigt der 23-jährige seine Aufgaben. Zudem war Hofer 2010 für 3 Tore und 20 Assists gut. Bereits 2 A-Weltmeisterschaften hat Hofer hinter sich, beim „Blue Team" setzt sich der Pusterer regelmäßig durch. Trainer Stefan Mair und die Fans der „Wölfe" können weiterhin auf den Verteidiger (214 Einsätze bisher) mit der Nummer 9 zählen.

Einen Vertrag beim HC Pustertal hart erkämpft hat sich LUKAS TAUBER. Der nun 20-jährige Stürmer aus Gais bei Bruneck hat sich in den letzten Saisons ständig verbessert und hart an sich gearbeitet. Nachdem es für 2009/10 für den Platz in der Mannschaft, aber wenig Eiszeit gereicht hatte, könnte ihm heuer der Durchbruch gelingen. Trainer Stefan Mair hält aufgrund seiner guten Einstellung große Stücke auf Tauber, der im Vorjahr für die U20 des HCP Junior sowie den HC Toblach in der Serie C auf Torejagd ging.

Eine andere wichtige Meldung hat der Vorstand des HCP zu vermelden: die Firma „ZH" ist nicht mehr Hauptsponsor der „Wölfe" und steigt aus dem Eishockeygeschäft vollständig aus. Der HC Pustertal, der in den 2 Jahren „red orange" einen 4. und einen 3. Platz erreicht hat, bedankt sich für die Unterstützung. Wir bitten die Medienvertreter in Pubblikationen wieder den Namen „HC Pustertal Wölfe" zu verwenden.