Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

03.01.2015: HC Pustertal - SV Kaltern 7:1 (2:0, 2:0, 3:1)

Devos-Festspiele auch im neuen Jahr

DevosNach den fünf Masterround-Gegnern war mit dem SV Kaltern erstmals ein Team der Relegation Round im Rienzstadion zu Gast: Sprechchöre zur Begrüßung und zu Spielende für Thomas "Piege" Pichler, zwei-drei gute Möglichkeiten für KSV-Topscorer Alex Frei und eine Demonstration von Doug Janik, wie man top organisiert 2 Minuten 3:5-Unterzahl schadlos übersteht, das war es, was es vom Tabellennachzügler zu berichten gibt. Ansonsten regierte und dominierte der HCP im Rienzstadion, wieder souverän orchestriert von Philip-Michaël Devos, der bei allen 7 Treffern der Wölfe auf dem Eis war und die Treffer vorbereitete.

Im ersten Drittel waren es die Verteidiger, die die Weichen stellten. Nach nur einer Minute Spielzeit zog Mäkelä von der blauen Linie ab und der Puck zappelte im Netz: 1:0. Und als nach 12 Minuten eine Strafe gegen Kaltern angezeigt war und der HCP mit 6 Feldspielern agierte, war es Daniel Glira, der sich ein Herz fasste und die Scheibe zum 2:0 ins Kreuzeck schlenzte.

In derselben Tonart ging es im Mitteldrittel weiter. Nach 5 Spielminuten erzielte Scandella mit einem verdeckten Schuss das 3:0 und überraschte dabei Pichler im Kalterer Tor, welcher daraufhin für den jungen Morandell Platz machte. Nun war auch Kuhn einige Male gefordert, ein Tor gelang den Überetschern jedoch nicht. Dieses fiel wieder auf Pusterer Seite: im Powerplay bediente nach 34 Minuten Scandella mustergültig den aufgerückten Hofer, der zum 4:0 einnetzte.

Wer sich dann auf einen langweiligen Schlussabschnitt eingestellt hatte, wurde enttäuscht, denn das Spiel wartete weiterhin mit schönen Aktionen und 4 zusätzlichen Treffern auf: Zwei Mal bediente dabei Devos im Powerplay Lukas Tauber und die Nr. 90 zahlte das Vertrauen des Trainers zu 100% zurück und traf mustergültig zum 5:0 und zum 7:0. Dazwischen war Patrick Bona bei einem schnellen Break entwischt und hatte Morandell mit dem 6:0 das Nachsehen gegeben. Kleiner Wermutstropfen zum Schluss: 1 Minute vor Spielende erzielte Alexander Andergassen den verdienten Ehrentreffer für Kaltern und vermasselte so Jerry Kuhn ein weiteres Shutout.

Nach dem Spiel feierten die 1.500 Fans noch mit Sprechchören die Spieler, und die Kinder aus dem Wölfe Kids Club durften zu ihren Idolen aufs Eis und gemeinsam mit ihnen eine Stadionrunde drehen.

Torschützen: 1:0 MAKELA T. (Devos P., Scandella G.) 1:21, 2:0 GLIRA D. (Devos P., Scandella G.) 12:46, 3:0 SCANDELLA G. (Devos P., Glira D.) 24:57, 4:0 (PP) HOFER A. (Scandella G., Devos P.) 34:22, 5:0 (PP) TAUBER L. (Devos P., Scandella G.) 48:11, 6:0 BONA P. (Devos P., Hofer A.) 51:45, 7:0 (PP) TAUBER L. (Devos P., Scandella G.) 55:05, 7:1 ANDERGASSEN A. (Montgomery K., Pichler T.) 58:33;

Torschüsse: Pustertal 42 (16, 15, 11) - Kaltern 33 (8, 12, 13)

Strafminuten: Pustertal 4 (0, 4, 0) - Kaltern 10 (4, 2, 4)

Die weiteren Endergebnisse des Spieltags: Ritten - Neumarkt 2:1, Milano - Eppan 1:2 n.P., Asiago - Fassa 4:3 n.V., Gröden - Sterzing 1:5, Valpellice - Cortina 3:5

Daniel Weger