Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - Fassa Falcons 8:3 (3:1, 1:1, 4:1)

Lockerer Heimsieg gegen die Fassa Falcons

Beim Freitagsheimspiel waren diesmal mit den Fassa Falcons eines der Überraschungsteams dieser Meisterschaft im Rienzstadion zu Gast. Bei den Wölfen fehlte neben Tauber und Scandella auch der angeschlagene Elliscasis, bei den Gästen war Casagranda nicht mit dabei.

Das Spiel begann unterhaltsam: nach wenigen Sekunden schoss Bouchard bereits Tragust warm; im Gegenzug prüfte Marchetti Riksman. Beide Male waren die Torhüter auf dem Posten. Nach vier Spielminuten war es dann so weit: Bouchard konnte im 4 gegen 4 nach schönem Zusammenspiel mit Maylan zum ersten Mal jubeln: 1:0 für die Wölfe. Wenig später schickte Glira mit einem tollen Pass Maylan selbst auf die Reise; dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und netzte alleine vor Tragust ein (2:0). Und keine 90 Sekunden darauf trug sich auch DeVergilio in die Skorerliste ein, als er nach einem geblockten Schuss von Kavanagh am Schnellsten reagierte und auf 3:0 schraubte. Nach diesem Blitzstart nahmen die Wölfe das Tempo aus dem Spiel und mussten prompt das 3:1 kassieren: den Anschlusstreffer für Fassa erzielte Lepine, der mit einem ansatzlosen Schuss Riksman keine Chance ließ. Auch der Rest des Drittels gehörte dann den Gästen, die mit Lepine und mit Veggiato weitere Male gefährlich wurden.

Mit mehr Schwung kamen die Wölfe vom ersten Pausentee zurück aufs Eis. Nach zwei Minuten hieß es 4:1: Andergassen hatte im Powerplay einem Gewaltschuss von Hofer noch die entscheidende Richtungsänderung gegeben - keine Chance für Tragust. Erneut ließ jedoch die Reaktion der Gäste nicht lange auf sich warten, und Felicetti erzielte im Rebound alleine vor Riksman das 4:2. Danach gab es einige Möglichkeiten auf beiden Seiten; die beste Chance fand Bona vor, der sich an der blauen Linie toll löste und alleine davonstürmte, aber am Fassa-Torhüter scheiterte.

Bevor im Schlussdrittel dann noch einmal Spannung aufkommen konnte, schlugen die Wölfe sofort zu: nach 26 Sekunden gelang Willeit mit seinem ersten Saisontreffer das 5:2. In der 46. Minute folgte der vielleicht schönste Treffer des Abends: Althuber tankte sich alleine durch, wartete lange und versenkte den Puck überlegt zum 6:2. Nach einer Chance für Vaskivuo, der nach schöner Kombination in Riksman seinen Meister fand, war erneut der HCP das konkretere Team: mit Erlacher konnte der siebte verschiedene Torschütze in den Reihen der Wölfe einen Torerfolg verzeichnen (7:2). Während dem spielfreudigen Bona bei einer weiteren Großchance ein verdienter Treffer versagt blieb, war Maylan dann ein zweites Mal zur Stelle: er erzielte nach einem Schuss von Andergassen, den Tragust nur abprallen lassen konnte, das 8:2. Den Schlusspunkt setzte an diesem torreichen Abend kurz vor der Schlusssirene Gilmozzi, der mit einem sehenswerten Treffer das finale 8:3 fixierte.

Torschützen: 1:0 BOUCHARD F. (Maylan J., Glira D.) 4:12, 2:0 MAYLAN J. (Glira D., Kavanagh R.) 6:26, 3:0 DEVERGILIO K. (Kavanagh R., Bona P.) 7:50, 3:1 LEPINE J. L. (Lee M. T., Castlunger M.) 10:21, 4:1 ANDERGASSEN R. (Hofer A., Helfer A.) 22:01, 4:2 FELICETTI L. (Monferone J., Marchetti M.) 24:43, 5:2 WILLEIT C. (Kavanagh R., DeVergilio K.) 40:26, 6:2 ALTHUBER I. (DeVergilio K., Helfer A.) 45:49, 7:2 ERLACHER T. (Kavanagh R., Rizzo P.) 48:30, 8:2 MAYLAN J. (Andergassen R., Kavanagh R.) 56:17, 8:3 GILMOZZI F. (Ganz M., Castlunger M.) 59:32;

Torschüsse: Pustertal 33 (10, 14, 9) - Fassa 30 (9, 11, 10)

Strafminuten: Pustertal 8 (4, 2, 2) - Fassa 20 (4, 6, 10)

Die weiteren Endergebnisse des Spieltags: Ritten - Cortina 2:0, Valpellice - Asiago 0:5, Gröden - Sterzing 3:4 n. P.

Weiter geht es morgen Abend mit dem Auswärtsspiel gegen Cortina, wo es gilt, die unglückliche Niederlage im Heimspiel vor zwei Wochen vergessen zu machen. Am Donnerstag ist dann um 20.30 Uhr der HC Valpellice im Rienzstadion zu Gast.

Daniel Weger