Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   xx.09.2019  20:00 Tickets  
     
Last Match
1 : 3
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - HK SZ Olimpija Ljubljana 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)

Schmerzhafte Finalniederlage nach starkem Auftritt

Mehr Spannung geht nicht! Die heurige Saison der Wölfe übertrifft nicht nur die Erwartungen zu Saisonbeginn, sondern reizt auch die Spannung bis zum letzten Moment aus. Noch nie gab es so knappe Serien und Entscheidungsspiele im Rienzstadion in den letzten Spielen. Das Team um Kapitän Helfer ist körperlich und mental an die Grenzen gegangen und wird heute versuchen Geschichte zu schreiben. Im Lineup fehlen heute March, Laner und Erlacher. Laibach kommt mit zuletzt 2 Siegen im Gepäck und voller Selbstvertrauen ins Pustertal. Die Wölfe können mit der Gewissheit ins Spiel gehen, dass sie unter Mattila fast immer auf schwierige Situationen und Niederlagen im nächsten Spiel eine Antwort parat hatten.

Dieses Spiel verdient sich, entscheidendes, emotionales Spiel 7 genannt zu werden. Für die Wölfe, die mit Herzblut in die Partie starten, heißt es nach 1.18 Min. schon nach einem kleinlich gepfiffenen Foul von Elliscasis mit einem Mann weniger auf dem Eis zu stehen. Souverän räumt das Heimteam hinten auf und lässt Laibach zu keiner Chance kommen. Bald darauf muss Leitner für 4 Minuten für einen Check gegen Music in die Kühlbox. Mit viel Kampf und einem stabilen Furlong werden drei gute Szenen der Slowenen vereitelt. Der HCP spielt hart gegen den Mann und zieht bei keinem Check zurück. Kleine Scharmützel nehmen zu und in einem Powerplay gegen Mitte des Drittels fehlen die Geschwindigkeit und Genauigkeit in der Angriffszone und so schaut nur eine Schusschance von Corbett heraus. Einer guten Chance von Kranjc antworten die Wölfe mit dominanten Minuten und Chancen von L.de Lorenzo, Piroso, Traversa und zweimal Hofer.

Social Media Wall
 

Questi sono i convocati per i mondiali 2010 in Germania. Oltre all' "ex" (Gallace) sono stati mandati a casa anche i nostri due atleti Christian Willeit e Thomas Pichler. Rappresenteranno i colori dei "Lupi" Armin Helfer, Armin Hofer e Max Oberrauch.

Dies ist der Kader, den Rick Cornacchia zur Mission "Klassenerhalt 2010" mitnimmt. Im letzten Moment erwischte es neben einem ex-Pusterer (Gallace) auch Christian Willeit und Thomas Pichler. Armin Helfer, Armin Hofer und Max Oberrauch bilden das HCP-Trio bei den Azzurri.
Im Kader, der am Samstag gegen Kanada sein Debut geben wird, stehen folgende Cracks:

Prima parte del pagellone di fine stagione: i voti ad Asiago, Renon, Val Pusteria, Bolzano e Pontebba. Riviviamo i perchè di un'annata molto emozionante sino alla sua conclusione

Dies ist die erste Ausgabe der "Noten" für die Teams für die letzte Saison. Die Texte sind von Matteo Floccari (LIHG), die Fotos von Max Pattis. Viel Spaß beim Lesen!

azzurrihcpDas ist das vorläufige Aufgebot der "Azzurri" für die WM in Deutschland, die am 7. Mai 2010 "Auf Schalke" eröffnet wird. Italien läuft am 8. Mai gegen Kanada erstmals auf, bevor es gegen die Schweiz sowie Lettland geht. Besonders auf das Lettland-Spiel werden alle Augen gerichtet sein, dort kann mit einem Sieg der sensationelle Klassenerhalt gesichert werden.

Im Bild die 5 Pusterer, die derzeit auf Trainingslager in Asiago weilen: Armin Helfer, Christian Willeit, Armin Hofer, Thomas Pichler, Max Oberrauch.

Bereits im Jänner 2010 ereilte unseren Stürmer Rob Sirianni die traurige Nachricht, dass seine Mutter an Krebs erkrankt sei. Nach einem kurzen Heimaturlaub im Februar spielte Rob noch die Playoffs mit dem HCP und eilte nach dem Ausscheiden umgehend nach Kanada. Dort erreichte uns nun die Nachricht über den plötzlichen Tod seiner geliebten Mutter, die leider nur 55 Jahre alt wurde.
Der Vorstand, das Team und die Fans des HC Pustertal möchten Rob und seiner Freundin Sandra sowie seiner Familie ihr tief empfundenes Beileid aussprechen. 

autoBereits zum zweiten Mal in Folge unterstützt die Autoindustriale GmbH den HC Pustertal und stellt den Spielern einige Fahrzeuge zur Verfügung. So ist Marko Tuomainen seit vergangenem Herbst mit einem Honda Civic unterwegs, umweltbewusst mit Euro 5- Katalysator während Taggart Desmet die Vorzüge des beliebten Honda Jazz genießt.

Greg Barber und Jan Vodrazka hingegen fahren beide einen smart fortwo und stehen somit ebenfalls für ein umweltfreundliches Fahrverhalten. Man bedenke, dass das aktuelle Modell des smart fortwo unter den Fahrzeugen mit Benzinantrieb zu denen, mit dem geringsten CO2 Ausstoßen zählt.

Nach Saisonsende können die vier Fahrzeuge zu besonders vorteilhaften Konditionen beim Vertragshändler Autoindustriale erworben werden.

"Autoindustriale" dankt den Wölfen für die tolle Saison 2009/10 und drückt dem Team des HCP weiter die Daumen. Alles Gute.