Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Das Konzept für jede Spielrunde einen neuen Partner als Hauptsponsor zu präsentieren, zieht weiter an. Nachdem „Leitner Solar" in der 1. Runde auf den Trikots des HC Pustertal zu sehen war, ist es nun ein weiterer Pusterer Vorzeigebetrieb, der die „Wölfe" - Trikots ziert: die BÄCKEREI TRENKER aus Toblach.

Für die Zeit von 21. Oktober bis 13. November prangt somit das Logo der Bäckerei Trenker auf Trikot, Homepage und Spiel-Plakaten des HC Pustertal. Anlässlich des Spiels HC Pustertal - HC Bozen am 6. November wartet Trenker mit einer Überraschung für alle Fans auf.

Der HC Pustertal bittet die geschätzten Medien wiederum, so gut es geht, aktuelle Fotos mit dem aktuellen Rundensponsor zu benutzen. Wie immer Fotos zum download:

http://fanzone.hcpustertal.com

http://fanzone.hcpustertal.com/photo

Es „rockt" in der Leitner-Solar-Arena!

Die HC Pustertal Wölfe werden langsam unheimlich: acht Spiele - acht Siege! Im Duell „bester Sturm" (HCP) gegen „beste Verteidigung" (Ritten) behält der Sturm knapp die Oberhand. Ritten Sport verliert nach sechs Siegen en Suite erstmals wieder und zum ersten Male in der heurigen Saison auswärts.

Die Fans strömen in Maßen zu diesem Gipfeltreffen und sorgen in der bereits eine halbe Stunde vor Spielbeginn proppenvollen Leitner-Solar-Arena für prächtige Derbystimmung und eine Gänsehaut-Atmosphäre. Sie werden für ihr Kommen belohnt und sehen ein mitreißendes, an Spannung kaum mehr zu überbietendes Match. Nervenkitzel pur. Mit den HC Pustertal Wölfen - noch immer ohne Joe Cullen und mit Christian Mair nur auf der Spielerbank - und Ritten Sport - ohne Antti Nyrhinen - stehen sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüber, die sich 60 Minuten lang nichts schenken und sich einen offenen Schlagabtausch liefern. Die beiden Teams betreiben zusammen mit den Anhängern und der Bombenstimmung in der Leitner-Solar-Arena allerbeste Werbung für den heimischen Eishockeysport. 

Die Wölfe bleiben an der Tabellenspitze

oder

Sie siegen ... und siegen ... und siegen ...

Erneut mit einer Rumpfmannschaft treten die HC Pustertal Wölfe - mit Leitner Solar als Erstrundensponsor - im fernen Torre Pellice gegen das bisherige Überraschungsteam an. Das Krankenlazarett der Schwarz-Gelben will sich einfach nicht lichten. Es fehlen heute mit Patrick Bona, Joe Cullen, Christian Mair und Thomas Pichler gleich vier Stammkräfte. Der erkrankte Nate DiCasmirro beißt auf die Zähne und ist ebenso mit von der Partie, wie der wieder genesene Lukas Tauber. Barry Martinelli, Trainer der Gastgeber, dagegen kann am heutigen Abend aus dem Vollen schöpfen und auf eine mit vielen Italos gespickte Mannschaft bauen.

Wem wäre es vor Saisonbeginn in den Sinn gekommen, dass es in diesem Match um die Tabellenführung gehen könnte? Wahrscheinlich niemandem. Die Piemontesen reiten in den letzten Spielen verständlicherweise auf einer Welle der Euphorie. Vor knapp 2.400 fanatischen Zuschauern im ausverkauften „Cotta Morandini"-Stadion behalten die Mannen von Trainer Stefan Mair jedoch kühlen Kopf, lassen sich nicht einschüchtern und kämpfen 60 Minuten lang aufopferungsvoll. Sie treten äußerst selbstbewusst auf und lassen letztendlich den Traum der Gastgeber platzen, erstmals in ihrer fast achtzigjährigen Vereinsgeschichte die Tabellenführung in der Serie A1 zu übernehmen. 

Der HC Pustertal kann neuen Nachwuchs verkünden! Der „Wölfe" - Goalie Tommi Nikkilä wurde am heutigen Mittwoch glücklicher Papa einer kleinen Tochter. Tommi's Frau Laura und das kleine Mädchen mit dem Namen SERA sind wohlauf, der Torhüter kann somit beruhigt zum Schlagerspiel nach Valpellice reisen.

Unsere Message an Tommi, Laura & Sera:

Onneksi olkoon! Hienosti tehty! :-)

„Wölfe" machen auch vor HC Fassa nicht Halt - 7:5 Heimsieg

Nachdem sich der HC Pustertal (Rundensponsor „Leitner Solar") vor zwei Tagen im „Duell der Giganten" verdient mit 4:1 durchsetzen konnte, war am heutigen Samstag um 20:30 Uhr der HC Fassa in der Leitner Solar Arena zu Gast. In den bisherigen 94 Aufeinandertreffen der beiden Teams feierten die „Wölfe" 36 Siege, 13 Spiele endeten mit Unentschieden und 45 Mal gewann die Mannschaft aus Trient.  Während der HC Pustertal mit 15 Tabellenpunkten als Spitzenreiter in diese Partie ging, befand sich der HC Fassa nach sechs Spieltagen am siebten Tabellenplatz (fünf Punkte, zwei Siege und vier Niederlagen).

Wölfe stürmen die Meranarena und schwimmen weiter auf der Erfolgswelle

Die HC Pustertal Wölfe fügen dem HC Bozen Foxes im „Duell der Giganten" die zweite Saisonniederlage zu und bleiben damit weiter an der Tabellenspitze. Die Mannen von Trainer Stefan Mair präsentieren sich erneut als sehr kompakte Einheit, was auch der Schlüssel zum Erfolg ist. Sie siegen verdient und lassen die Gastgeber auf verlorenem Posten stehen.

Vorschau zum Spiel HCB-HCP von "sportnews.bz"

Am sechsten Spieltag der höchsten Eishockeyliga Italiens steht das Südtiroler Derby zwischen dem HC Interspar Bozen und dem HC Pustertal im Brennpunkt des Geschehens. Beide Teams führen im Augenblick die Tabelle mit je 12 Punkten an. Die Begegnung wird aufgrund der Unbespielbarkeit der Eiswelle am Donnerstag Abend in Meran ausgetragen. Im direkten Vergleich konnten die Foxes bisher 125 der 151 Spiele für sich entscheiden.

(Im Bild: Tommi Nikkilä feiert mit den Fans den Sieg gegen Alleghe)

„Riesenwolf" sorgt für Spektakel pur

Auch für den heurigen Winter hat sich das HCP-Pregame-Team rund um Pressesprecher Patrick „Patza" Kirchler wiederum eine außergewöhnliche, einzigartige und vollkommen sehenswerte Aktion einfallen lassen. Nach dem Torbogen von der Saison 2007/08 und dem gelben Einlauftunnel von den beiden vorherigen Saisonen, betreten Armin Helfer & Co. die Eisfläche heuer durch einen aufblasbaren „Riesenwolf".

HC Pustertal Wölfe - HC Alleghe 6:5 (3:1, 3:2, 0:2)

Am heutigen Samstag maßen der HC Pustertal und das Schlusslicht HC Alleghe zum 147. Mal in einem regulären Meisterschaftsspiel ihre Kräfte. In den bisherigen Begegnungen feierten die „Wölfe" 53 Siege, 75 Mal gewann Alleghe und 18 Begegnungen endeten Unentschieden. Auch in der diesjährigen Pre-Season kreuzten die beiden Mannschaften bereits einmal die Schläger, wobei Armin Helfer & Co. nach 60 Spielminuten die Eisfläche als Sieger verließen. Während die „Wölfe" in drei Meisterschaftsspielen noch keinen einzigen Punkt abgeben mussten, gelang den „Eulen" in zwei Pflichtspielen noch kein Sieg (1:2 Niederlage gegen Pontebba und 3:8 Heimschlappe gegen den amtierenden Meister Asiago).

Wölfe erteilen dem amtierenden Meister eine Lehrstunde

... und sind Tabellenführer! Mit einer beeindruckenden Leistung - vor allem im Mittelabschnitt - zwingen die HC Pustertal Wölfe den Titelverteidiger in die Knie und fügen ihm eine schmerzhafte Heimniederlage zu.

Trainer Stefan Mair muss im TV-Spiel am heutigen Abend erneut auf die langzeitverletzten Christian Mair, Joe Cullen und Thomas Pichler verzichten. Der leicht angeschlagene Taggart Desmet beißt auf die Zähne und ist mit von der Partie. Die Gastgeber müssen nur ohne Ralph Intranuovo auskommen, dafür kommt ein weiteres Mal John Parco zum Einsatz.