Hockeyclub Pustertal
  NEXT HOME MATCH  
  VS  
   24.01.2019  20:00  Tickets  
     
Last Match
1 : 2 n.P.
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

SG Cortina Hafro - HC Pustertal 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1)

Hart erkämpfter Shootout-Sieg in Cortina

Die Wölfe fahren zum Auswärtsmatch nach Cortina und wollen natürlich auf Sieg spielen. Für die Hausherren geht es um noch viel mehr: sie stehen mitten im Kampf um die direkten Playoff- sowie die 12 Pre-Playoff-Plätze. Derartige Sorgen hat HCP-Trainer Petri Mattila nicht, er kann erstmals (!) in dieser Saison auf einen vollzähligen Kader zählen.

Social Media Wall
 

Die neuen Goalies des HCP stehen fest

HCP MIT GOALIE-GESPANN IN DIE AHL

Einige Zeit war es etwas ruhiger um den HC Pustertal, jedenfalls im Verhältnis zu vergangenen Jahren. Dennoch wurde hinter den Kulissen eifrig gearbeitet – an der Erstellung eines Konzepts für die neue „Alps Hockey League“, sowie natürlich an Finanzierung und Kadererstellung für 2016/17. Eine Schlüsselposition in Hinblick AHL 2016/17 wird in jedem Fall neu aufgestellt, und zwar jene im Kasten der Wölfe. Der HC Pustertal geht mit einem einheimischen Torhütergespann in die neue internationale Liga, die Männer zwischen den Pfosten sind PHILIPP KOSTA und THOMAS TRAGUST.

Gut 40 Einsätze in den letzten 4 Jahren stehen für Philipp Kosta zu Buche. Der 24-jährige bewies in vielen Spielen ganz klar: auf „Pippo“ ist stets Verlass. Die neue „Alps Hockey League“ bietet für den Rechtsfänger, wie für den gesamten Verein, eine neue Herausforderung und Kosta ist bereit die größere Verantwortung im Verbund mit Tragust einzugehen: „Die neue Situation ist eine tolle Herausforderung. Ein hartes, faires Duell wird uns beide anspornen und besser machen.“ Kosta sammelte neben dem HCP in den Farmteams HCP Junior, Meran, Kaltern und Toblach stets wertvolle Erfahrung – als Belohnung steht ein Länderspieleinsatz für Italien (4:3-Sieg n.P. Gegen Ungarn, November 2014).

Thomas Tragust hat schon etliche Weltmeisterschaften und Länderspiele auf dem Buckel. Bereits 2006 hexte er Italien bei der WM zum Klassenerhalt, es folgte eine respektable Karriere mit einigen Highlights. In der letzten Saison gehörte „Tschomby“ zum Überraschungsteam HC Fassa und zur Nationalmannschaft. Die wichtigsten Stationen vorher: Meran, Fassa, Kaufbeuren (DEL2), Innsbruck (EBEL), Sterzing, Eppan, Neumarkt. Der 30-jährige hat reichlich Erfahrung auf dem Buckel, um die ideale Besetzung im Goalie-Gespann des HCP 2016/17 zu sein.

Auch der im Pustertal liierte Vinschger freut sich bereits: „Die neue AHL wird ein Abenteuer und ich kann kaum erwarten, bis die Eiszeit beginnt.“

Mit diesem Torhütergespann dürften die Wölfe für die kommenden Aufgaben gut gerüstet sein. Damit wird erstmals seit der fernen Saison 2003/04 im Tor ausschließlich „Südtirolerisch“ gesprochen (René Baur/Harald Golser damals das Gespann).

 

Auf eine bärenstarke Saison Pippo & Tschomby!

Übrigens: die beiden Goalies Kosta und Tragust sind bereits ein Teil unseres neuen Sponsorenkonzepts, das einzelne Spielerpatenschaften vorsieht. 
Demnach ist unser Tormann-Gespann beim HCP powered by "Wohnzentrum Jungmann" und tragen dieses Logo dann auch auf der Brust!
Alle Infos hier:
http://www.hcpustertal.com/…/Documen…/Single-Mainsponsor.pdf