Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

HC Pustertal - Klagenfurter AC II 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)

HCP findet wieder auf die Siegerstraße: 3:2

Erstes Heimspiel seit Mitte Jänner und Heimdebut für Neuzugang Jean-Francois Jacques – das Match HCP vs. KAC bietet die Möglichkeit wieder auf die Siegerstraße zurück zu kehren. 1 Tor aus 4 Spielen, 4 Niederlagen in Folge – selten war die Lust auf einen guten Auftritt so groß wie heute. Es sollte knapp werden... Trainer Mattila verzichtet auf den Einsatz von Benno Obermair, Eric Johansson und Eric Pance (spielt Samstag in Cortina wieder) – dazu im Abspann mehr.

Das erste Drittel verlief weitestgehend wie erwartet: der HCP machte das Spiel, der Tabellenletzte aus Kärnten hatte Mühe Schritt zu halten. Demnach war das 1:0 durch Andergassen in der 5. Minute (Rebound nach Schuss Berger) verdient. Die 13:5 Torschüsse spiegeln das Geschehen auf dem Eis wieder, es bleibt aber bei der kleinsten Führung nach 20 Minuten.

In der Drittelpause wird das Pusterer Nachwuchstalent in Sachen Damen-Eishockey, Anna Caumo, präsentiert. Sie hat kürzlich den 3. Platz mit der U18-Nationalmannschaft geschafft, und mit viel Eiszeit und Skorerpunkten auch maßgeblich zu diesem Erfolg bei der WM der "Div.1A" beigetragen. Auch in der „Senior“-Nationalmannschaft hat sie bereits debütiert und mit den Eagles Bozen 2017 die EWHL gewonnen. Beim HCP Junior spielt die bald 16-jährige in der starken U15!

Das zweite Drittel bringt ebenfalls ein schnelles HCP-Tor: Armin Helfer staubt in der 25.Minute in einer Powerplay-Situation zum 2:0 ab. Jedoch fällt bald später wie aus dem Nichts und per Distanzschuss (2:1, 28.Min., Torschütze Kreuzer). Einmal mehr können die Wölfe eine gewisse Feldüberlegenheit nicht in Tore ummünzen, weshalb es spannend und beim 2:1 bleibt.

Das dritte Drittel beginnt mit überraschenden Ausgleich für die Gäste. Wieder ist es Kreuzer, es sind erst 62 Sekunden gespielt – 2:2. In der Folge bleibt das Spiel zerfahren, der HCP schaltete einen Gang höher und wurde prompt belohnt: Oberrauch behält in einem Gestochere vor dem KAC-Kasten die Übersicht – 3:2 (52.Min.). In der Folge haben die Wölfe das Match im Griff und eigene Torchancen, jedoch nur bei knappem Vorsprung. Der KAC bringt noch seinen 6. Feldspieler für den Torwart, am Endresultat ändert sich jedoch nichts mehr. Der HCP findet mit einer mittelmäßigen Leistung auf die Siegerstraße zurück und hat nun zumindest ein Punktepolster zum 9. Platz.

Die Stats zum Spiel: http://erstebankliga.at/stats-ahl/englisch/spiel?gameId=14e4900a-2d91-4cb5-bbcc-1401b23c7028&divisionId=1940

Am Samstag geht es für Armin Helfer & Co. noch einmal nach Cortina. Es ist dies das letzte AHL-Spiel vor der Olympia-Pause und gleichzeitig die Generalprobe für das „Final4“ um die Italien-Meisterschaft am 10./11.02. in Asiago.
 

Personal-Entscheidungen zum Transferschluss

Der sportliche Leiter Michael Pohl hat in Zusammenarbeit mit den Trainern der Wölfe folgende Entscheidungen zum Transferschluss getroffen. Wie bekannt müssen die Wölfe noch eine Ausländerposition sowie einen „Punkte-Spieler“ streichen, und diesen Kader bei der Liga deponieren. Eric Johansson muss demnach den HC Pustertal mit heute verlassen.  Aus dem Kader gestrichen muss mit der Rückkehr von Thomas Erlacher auch Benno Obermair, der natürlich weiterhin mit dem HC Pustertal trainiert und für das IHL Div.1-Team („Serie C“) des HCP Junior spielberechtigt ist.