Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

Fassa Falcons - HC Pustertal 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Die Null steht auch in Fassa - 3. Shutout-Sieg in Folge

Nach zwei erfolgreichen Heimspielen geht es für die Wölfe nach Fassa. Die Trentiner blieben in der Meisterschaft bisher unter den Erwartungen, bringen aber das Selbstvertrauen aus einem Sieg nach Penaltyschießen gegen Asiago von vor zwei Tagen mit in die Partie. Beim HCP fehlen Berger und Leitner (bei der U20-WM) sowie Elliscasis.

Im ersten Drittel dominieren die Wölfe nach Strich und Faden. Einzig bei einer Strafe gegen Helfer können die Gastgeber sich im Powerplay etwas länger außerhalb des eigenen Abschnitts aufhalten. Sobald der HCP dann zum ersten Mal in Überzahl agieren darf, dauert es nur 14 Sekunden, bis der Führungstreffer fällt: Teemu Virtala bedient von der blauen Linie aus perfekt am zweiten Pfosten Gander, der sicher einnetzt (1:0, 13. Minute). Kurz vor dem Pausentee stürmt Gran alleine auf Furlong zu, doch der HCP-Goalie ist nicht zu bezwingen.

Auch im zweiten Abschnitt sind die Wölfe stets spielbestimmend. Das Highlight ist das 2:0 durch Großgasteiger, der rechts außen einen Pass andeutet, stattdessen aber selbst nach innen zieht und den ansonsten herausragenden Hewitt im Tor der Gastgeber alt aussehen lässt (2:0, 28. Min.). Corbett, Andergassen, Gander und Helfer (Pfostenschuss) haben in der Folge den dritten Treffer auf dem Schläger, auf der Gegenseite ist erneut Gran brandgefährlich, doch es bleibt beim schmeichelhaften 2:0 für die Schwarzgelben nach 40 Spielminuten.

Das Schlussdrittel bleibt unterhaltsam, da das Zwischenergebnis immer noch knapp ist und die Fassa Falcons das Spiel nie aufgeben, sondern stets versuchen, irgendwie doch den Anschluss zu schaffen. Bei einem Lattentreffer von Bresciani und bei einer 50-sekündigen 5-vs-3-Überzahl kommen sie einem Torerfolg auch nahe, doch Furlong lässt sich auch heute nicht bezwingen und feiert sein drittes Shutout in Serie (und bereits sein siebtes in der laufenden Saison!). Auf der Gegenseite scheitern Erlacher (Latte), Großgasteiger (gehalten), A. De Lorenzo (im  Konter) und Gander (Pfosten). Den Schlusspunkt setzt dann Erlacher mit einem Schuss aus spitzem Winkel ins Empty Net in der Schlussminute (3:0; 60. Min.).

Die Statistiken zum Spiel.

Auch im Hinblick auf das Halbfinale der Italienmeisterschaft im Jänner hat der HCP einen weiteren wichtigen Schritt gesetzt und sich bereits einen Top-2-Platz gesichert. Hier der aktuelle Blick auf die Zwischentabelle IHL Serie A.

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es für die Wölfe mit gleich drei weiteren Auswärtsspielen in Folge weiter: am 19.12. in Zell am See, am 22.12. in Mailand und am 26.12. in Sterzing gegen die Wipptal Broncos.

DW