Hockeyclub Pustertal

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Bregenzerwald - HC Pustertal 2:6 (0:3, 1:1, 1:2)

Wölfe auch in Vorarlberg souverän

Nach dem überzeugenden Sieg in Gröden steht für die Wölfe erneut ein Auswärtsspiel auf dem Programm: in Dornbirn geht es den amtierenden INL-Meister Bregenzerwald, der nach seinem Fehlstart zuletzt aufsteigende Form zeigte und vor drei Tagen mit dem Finnen Misa Pietilä einen neuen Schlussmann präsentierte. Das Tor der Wölfe hütet heute Abend Pippo Kosta.

Bereits in der ersten Minute kommt der HCP zum ersten Powerplay, welches jedoch ungenützt abläuft. Danach legen die Wölfe aber los wie die Feuerwehr! In der 4. Minute trifft Erlacher mit einem Abstauber zum 0:1, der erste Saisontreffer für unsere Nummer 18! Und innerhalb von weiteren vier Minuten steht es 0:3. Für beide Treffer zeichnet die zweite Linie verantwortlich: zuerst erzielt Rabbit das 0:2 (6. Min., Assist Hofer), dann erhöht Andergassen auf 0:3 (8 Min.). Damit geht es auch in die Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt keimt bei den Hausherren Hoffnung auf, als sie nach kurzer Zeit durch den Schweden Nordh auf 1:3 verkürzen können (23. Min., Schuss von der blauen Linie) und gleich darauf eine Überzahlsituation (2 Minuten Wiebe) vorfinden. Doch es bleibt beim einen Treffer, und zur Hälfte des Spiels gelingt dann Rabbit aus kurzer Distanz mit seinem 8. Saisontreffer das 1:4 (31. Min., PP). In der Folge müssen die Wölfe einige brenzlige Unterzahlsituationen überstehen - davon fast 2 Minuten lang im 3 gegen 5 -, doch auch dies gelingt souverän und so geht es mit Dreitorevorsprung zum zweiten Pausentee.

Im Schlussdrittel verwalten die Wölfe dann den Vorsprung. Shayne Wiebe erzielt nach 47 Minuten das 1:5. Und obwohl das Spiel damit entschieden ist, muss er wenig später leider mit Matchstrafe frühzeitig unter die Dusche und wird den Wölfen wohl in den nächsten Partien fehlen. In der 51. Minute krönt auch Pritz noch seine Leistung mit einem schönen Konter-Treffer (1:6), auf der Gegenseite betreibt Ban mit einem Shorthander noch einmal Ergebniskosmetik (2:6; 55. Min.). Mit diesem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von Jesenice gegen Asiago schiebt sich der HCP in der Tabelle auf Rang 2.

Alle Statistiken zum Spiel.

Am Mittwoch ist dann der HC Gherdeina im Rienzstadion zu Gast. Im Rahmen der „Forst Hockey Night“ wird dabei einiges geboten: Nach dem Spiel stehen die Spieler bei einem Gratis-Bierchen für Smalltalk, Fotos oder Autogramme zur Verfügung. Und das druckfrische HCP-Team-Poster 2016/17 wird direkt auf dem Eis verteilt.

DW