Hockeyclub Pustertal
  NEXT MATCH  
  VS  
   22.11.2018  20:00  Tickets  
     
Last Match
2 : 4
 

Fan werden!

HCP on Facebook

HCP on Twitter

HCP on Instagram

EC Kitzbühel - HC Pustertal 2:4 (0:0, 1:1, 1:3)

Kitz ist eine Reise wert - HCP siegt 4:2

Nach dem ersten Punktverlust am Mittwoch in Dornbirn gegen Bregenzerwald treten die Wölfe erneut auswärts an, diesmal in Tirol bei den Adlern des EC Kitzbühel. Der HCP muss dabei stark ersatzgeschächt anreisen, denn neben den langzeitverletzten Corbett und T. Virtala fehlen auch noch Brunner und Berger; dafür ist Traversa wieder mit von der Partie. Bei den Hausherren, die von einem überraschenden 3:2-Auswärtssieg bei Olimpija Laibach kommen, gibt mit Antonitsch ein Leihspieler von den Innsbrucker Haien sein Debüt.

Die Wölfe drücken von Beginn an aufs Gas und bombardieren KEC-Goalie Rimmer sofort mit Schüssen aus allen Lagen. Die erste klare Chance hat Gander in der 6. Minute, als er dezentral alleine aufs Tor zieht. Es sollte die erste von vielen ähnlichen Möglichkeiten an diesem Abend sein, wo diverse HCP-Cracks frei stehend zum Abschluss kommen, aber der Puck nicht ins Tor will. Im ersten Abschnitt erwähnenswert noch Chancen von Hofer, De Lorenzo II, Gander, Großgasteiger, Traversa, De Lorenzo I und Oberrrauch; bis zum Schluss sind es laut offizieller Drittelstatistik 18 Torschüsse ohne Erfolg.

Social Media Wall
 

HCP-Center ist gefunden: ID jung und hungrig

Die Pusterer Wölfe lüften nun auch das Geheimnis des Mittelstürmers und setzen dabei auf ein vollkommen neues Gesicht: PHILIP-MICHAEL DEVOS ist erst 24 Jahre alt, und wird die Aufgabe haben den HCP-Sturm in seiner komplett neuen Konstellation zu führen.

Devos gilt als kompletter Spieler, der bereits in den Juniorenteams Führungsqualitäten zeigte und sich kontinuierlich nach oben gearbeitet hat. In seiner letzten von insgesamt 5 Saisons in Victoriaville mit den dortigen Tigres fixierte er als Topskorer der gesamten QMJHL unglaubliche 143 Skorerpunkte, was ihm sofort einen Profivertrag einbrachte. Diese Bestmarke wurde erst heuer vom Erstrundendraft Anthony Mantha übertroffen.

Zwischen 2011 und 2014 spielte der Vollblutcenter dann in den beiden Minor Leagues in Übersee ECHL und AHL für verschiedene Teams. Das Highlight dabei: Gewinn des Calder Cups 2012 mit den Norfolk Admirals, wo „PM" Devos immerhin 8 Tore und 18 Assists beitragen konnte. Insgesamt stehen 161 AHL- und 78 ECHL-Einsätze zu Buche mit respektablen Skorerquoten und guten Kritiken bei seinen Coaches.

Nun folgt der Sprung nach Europa, und das zum HC Pustertal in die Serie A. Kurioses Detail: Devos (spricht man nicht französisch aus) ist der jüngste ausländische Mittelstürmer seit Dominic Forget 2004/05! Dementsprechend spannend wird seine Premierensaison für die Fans der Wölfe sein!